Gebet zum Waage-Widder-Vollmond

Der Vollmond auf der Widder-Waage-Achse ist in der Nacht vom 7. auf den 8. April 2020 exakt.

So wie die Kraft des Widders uns stärkt und unser individuelles Sein bekräftigt, so steht das gegenüberliegende Zeichen Waage dafür, dass wir in Verbindung zu anderen Wesen stehen. Das Eine ist ohne das Andere nicht möglich. Nur ein starkes Individuum kann eine Beziehung zu jemandem eingehen. Ohne Ichstärke verlieren wir uns in der Beziehung. Bleiben wir jedoch aus lauter Ichstärke allein und lassen uns nicht auf andere Menschen ein, dann leiden wir an Unverbundenheit und Einsamkeit.

Und bei allen zwischenmenschlichen Beziehungen, die wir auch immer eingehen mögen in diesem Erdenleben, gilt es am Ende doch, Abschied zu nehmen. Zumindest von der irdischen Form unserer geliebten Wesen. Eines jedoch bleibt: unsere Beziehung zu Gott.

„Geliebter Gott, kosmische Weisheit und Führung, danke für Deine beständige Liebe zu mir. Ich danke Dir, dass Du immer bei mir bist. Bitte befreie mich von jeder Situation, die nicht dem Höchsten und Besten dient. Hilf mir, gehen zu lassen, was nach Deinem Willen gehen soll. Lass zu mir kommen, was kommen soll.

Ich bin bereit für das göttliche Gleichgewicht in meinem Beziehungsleben. Möge mein Alleinsein mich stärken. Mögen meine Beziehungen Deinem höchsten Willen dienen. Als Dein Kind bin ich es Wert, geliebt zu sein. Lass Deine Liebe immer den ersten Platz in meinem Leben einnehmen.

Ich überlasse all meine Lieben Dir, dem sie gehören. Bitte sei du das Zentrum all meiner Beziehungen und führe uns.“