Saturns Stippvisite in Wassermann

Am 22. März 2020 wechselt Saturn kurzzeitig ins Zeichen Wassermann. Er wird dort vorerst nur bis Anfang Juli bleiben und geht dann für das restliche Jahr 2020 wieder in Steinbock zurück. Entsprechend hält er sich auch nur auf 0 und 1 Grad in Wassermann auf, also ganz am Anfang des Zeichens. Er bewegt sich bis zum 10. Mai noch vorwärts und anschließend rückwärts durch diese zwei Grade.

Wir bekommen also jetzt erst einmal einen Vorgeschmack auf Saturn in Wassermann. Erst ab 2021 wird er uns – wie üblich – zweieinhalb Jahre lang in diesem Zeichen begleiten.

In Anbetracht der aktuellen Weltlage wird jetzt schon deutlich, was Saturn in Wassermann mit sich bringen könnte. Saturn bedeutet immer auch “Form und Begrenzung”. Mit Wassermann verbinden wir die freien Gruppen und Interessensgemeinschaften unseres Lebens. Aktuell hat Saturn darauf eine sehr begrenzende Wirkung. Das heißt, wir werden neue Formen finden müssen, um innerhalb dieser Verbindungen im Kontakt miteinander zu stehen.

Damit kommt ein anderer wichtiger Bereich von Wassermann zur Geltung: moderne Kommunikationsmedien und Technik. Und auch eine weitere Bedeutung von Saturn: Arbeit und Leistung. Jetzt muss viel Aufwand in die Vernetzung der Welt gesteckt werden, um den Mangel an persönlichem Kontakt auszugleichen.

Wird unsere Welt durch Saturn in Wassermann möglicherweise noch distanzierter und kontaktärmer? Noch kühler und weniger persönlich? Das kann schon sein, denn bei beiden handelt es sich nicht gerade um die “Herzen” des Tierkreises oder der Planeten. Hier bleibt zwischenmenschliche Wärme womöglich etwas zurück.

Wassermann ist ein Zeichen der Visionen, der Erneuerung und Modernisierung. Saturn ist eher der Traditionalist und Bewahrer. Es werden sich nun womöglich Traditionen grundlegend verändern, damit sie letztlich auch langfristig überleben können. Wo musst du etwas renovieren, um dir Altbewährtes noch eine Weile zu erhalten? Manches braucht jetzt einen neuen, moderneren Touch.

Mit Saturn in Wassermann ziehen auch Regeln und Gesetze in geistige Regionen ein. Das kann für freie Berufe gelten, für Religionsgemeinschaften, Interessensvertretungen, Wissensaustausch, Forschung und vieles andere mehr. Dort, wo zuvor noch Freiheit herrschte, wo die Menschen in gegenseiter Absprache und auf Augenhöhe Dinge bestimmen konnten, gibt es womöglich bald klarere Hierarchien und Vorgaben. Manches wird nun staatlich geregelt (Saturn), was zuvor noch offen und frei war.

Wassermann ist ein freiheitsliebendes Zeichen. Es respektiert das Recht des Einzelnen und das der Gemeinschaft gleichermaßen. Durch Saturn wird es jedoch mit Sicherheit zu neuen Grenzen kommen, die sich vorerst ganz ungewohnt anfühlen. Versammlungsverbote beschränken uns als Individuum und als Gruppe. Langsam und schleichend werden wir eingepfercht, isoliert und abgegrenzt. Doch wenn scheinbar gute Gründe dafür geboten werden, nimmt der Mensch sich zurück.

Insgesamt kann Gemeinschaft und Solidarität eine neue Bedeutung für uns bekommen. Vielleicht lernen wir darüber jetzt schon eine ganze Menge. Denn Gleichheit und Brüderlichkeit bzw. Schwesterlichtkeit liegen Wassermann sehr am Herzen. Da kann es nicht gut angehen, wenn der eine “hamstert” und viel hat, während es woanders fehlt. Saturn bringt uns in Kontakt mit unserer Verantwortung füreinander als Gruppe und Gemeinschaft. Es muss mehr geteilt werden und wir sind aufeinander angewiesen.

Vielleicht kommen jetzt die Talente zum Vorschein, die sich viele Menschen in Ostdeutschland noch bewahrt haben: Solidarität, Zusammenhalt, Miteinander – trotz oder gerade wegen verschiedenster Einschränkungen und Verbote. Doch das muss dann alles womöglich subversiv stattfinden, in neuen Formen von Gemeinsamkeit, die sich dem gestrengen öffentlichen Auge entziehen. Nicht umsonst ist Wassermann auch das Zeichen der Rebellion.

Schauen wir mal, was die Zeit bis Ende Juni für uns an Erfahrungen mit sich bringt. Und dann wissen wir, worauf wir uns für 2021 innerlich und äußerlich vorbereiten dürfen!

Wenn du eigene Gedanken zu dieser Konstellation hast, teil sie gern mit uns über die Kommentarfunktion!

Alles Liebe euch, schönen Sonntag,
Sabine