Viele von euch wissen es schon. Das Jahr 2021 wird als Jahr geprägt durch ein Saturn-Uranus-Quadrat. Heute ist es zum ersten Mal ganz exakt. Uranus steht auf 7 Grad Stier und Saturn auf 7 Grad Wassermann. Das zweite genaue Quadrat bildet sich am 15. Juni 2021 auf 13 Grad Stier & Wassermann, das dritte am 24. Dezember 2021 auf 11 Grad der beiden Zeichen.

Uranus ist ein Planet, der uns rüttelt und schüttelt, damit wir aufwachen. Er ist der kosmische Wecker, der uns aus dem Dornröschenschlaf reißt, wenn wir verschlafen. Er hat die Funktion, uns ein Stück freier und unabhängiger zu machen, uns aber zugleich auch mit den Menschen zu verbinden, die geistig zu uns passen. Er bricht Altes und Verkrustetes auf, rebelliert gegen unsinnige Strukturen und Regeln und sucht nach Freiräumen. Er verhilft uns dazu, uns aus engen und starren Situationen zu lösen, uns und das Leben zu erneuern und wieder aufzubrechen.

Saturn, der Grenzzieher, Strukturierer und Ordner, steht aktuell in Wassermann – in der Domäne von Uranus. Dort versucht er, Klarheit in geistige Regionen zu bringen, in die Welten des Denkens und der Visionen, in Wissenschaft und verfügbare Daten. Dabei kommen Konflikte auf, wo Tradition und Fortschritt sich widersprechen, wo alte Autorität Erneuerung verhindert oder wo wir an die Grenzen der Freiheit stoßen.

Mundan gesehen hat diese Konstellation mit einer rasanten Veränderung der Welt und der Weltwirtschaft zu tun. Es ist eine Art Systemschock. Es finden massive Verschiebungen statt, die weg von sehr physischen, trägen, materiellen Entsprechungen, hin zu virtuellen, flexiblen und geistigen Wegen gehen. Mal ein Beispiel dafür, das wir alle schon kennen: der Buchdruck. War es vor Jahrzehnten noch so, dass eine Druckerei ein Buch in großer Auflage druckte, welche dann in einem Lager vorgehalten werden mussten, gibt es nun schon längst das book on demand, das flexible Buch, das erst gedruckt wird, wenn es gebraucht wird. Dies können wir auf viele Lebensbereiche übertragen. 

Mit Uranus im Quadrat zu Saturn in Wassermann wird uns auch unsere Abhängigkeit von Technik mehr und mehr bewusst. Und sie dürfte sich noch verstärken. Uranus und Wassermann stehen auch für Technologie und Energie, insbesondere für Strom. Stell dir nur einmal vor, der Strom würde längere Zeit ausfallen. Das hätte für uns alle extreme Konsequenzen. Beide Planeten haben auch einen starken Bezug zu unserer digitalisierten Welt und ihren Auswirkungen. Das virtuelle Element (symbolisiert durch Uranus) ist zugleich sehr frei, aber auch chaotisch und unberechenbar. Daher gibt es viele neue und unbekannte Auswirkungen, die wir noch gar nicht kennen (z.B. Cyberkriminalität, Datendiebstahl etc.).

In deinem persönlichen Leben wirst du dieses Quadrat womöglich spüren als Umbruchenergie und bewegende Kraft, mit der aber auch neue Strukturen und eine neue Ordnung einhergehen muss. Bewährtes wird erneuert und Neues muss strukturiert werden. Dem Wandel entkommst du jedenfalls nicht. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit werden auch von dir jetzt irgendwo erwartet.

Da es eine Jahreskonstellation ist, wird sie das ganze Jahr über stark zu spüren sein. Und besonders chaotisch, aber auch interessant kann es jeweils um den 17. Februar, den 15. Juni und den 24. Dezember zugehen. Es liegen viele Veränderungschancen in dieser Zeit, die jeder für sich selbst nutzen muss.

Der Mond, der heute früh gegen 4 Uhr in das Zeichen Stier gelaufen ist, verbindet sich unmittelbar mit den beiden Planeten. Dadurch wird diese Konstellation heute vielleicht auch in irgendeiner Weise für uns fühlbar werden. Das, was der Stiermond sonst so mit sich bringt, Ruhe und Gemütlichkeit, ist jedenfalls nur bedingt vorhanden. Vor allem am Abend wird es eher unruhig als ruhig zugehen.

Zudem befindet sich der rückläufige Merkur in Wassermann in den letzten Tagen seiner Rückläufigkeit. Zusammen mit den vielen anderen Wassermannplaneten sorgt das für Wirbel. Vieles fällt jetzt noch auf die letzte Minute auf und muss geregelt werden. Das wird auch noch mindestens eine Woche so sein, da Merkur in Kürze seine Richtung wieder wechselt. 

Für die Luft- und Feuerzeichen ist es aktuell eine durchaus anregende Zeit. Die Wasser- oder Erdbetonten unter uns tun sich mit dem ganzen Gewusel etwas schwerer. So oder so wünsche ich uns allen einen gelungenen Tag und Mut zum Umbruch!

Alles Liebe euch,
Sabine
🧡

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Danke liebe Sabine ja viele Termine verschieben sich, Kommunikationsprobleme, lügereien etc. bin froh wenn diese Zeit vorbei ist. Liebe Grüsse Jeannine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.