Gebet zum Wassermann-Löwe-Vollmond

Dieser Vollmond ist am 3. August gegen 18 Uhr exakt.

Auf der Achse Löwe-Wassermann geht es um Individualität und Einzigartigkeit, doch auch um Gemeinschaft. Diese Frage beschäftigt viele von uns immer wieder: Wie kann ich ganz ich selbst sein und dennoch dazu gehören? Wie gelingt es mir, mich nicht zu vergleichen, kleiner oder größer zu machen als andere? Wie gelingt es mir, meinen Wert für die Gemeinschaft zu erkennen, wenn ich zugleich sehe, wie viel Großartiges und Wertvolles andere schaffen?

Wie klein und unbedeutend uns selbst unser Beitrag auch erscheinen mag: Für Gott ist er das nicht. Es gäbe uns nicht, wenn wir nicht wichtig wären. Wir haben unseren Part bekommen, unsere ganz spezielle Aufgabe. Kein Gänseblümchen hört auf, ein Gänseblümchen zu sein, weil die anderen um es herum „bessere Gänseblümchen“ sind. Was wäre es auch für eine Wiese, wo kaum ein Gänseblümchen glaubt, im Vergleich zu den anderen bestehen zu können? Wir alle wollen gesehen werden. Und wir alle wollen dazugehören. Dies sei unser Gebet, wenn uns das einmal schwer fällt.

„Gott meines Herzens, der Du die wunderbare Vielfalt allen Lebens erdenkst und gestaltest, bitte lass mich dazu gehören, ohne unbemerkt zu bleiben. Ich möchte mich nicht erheben über andere, sondern gemeinsam mit ihnen gestalten.

Schenke mir das Vertrauen, mich anderen zu öffnen und auch meine Unsicherheit zu zeigen. Lass mich die Gemeinschaft mit ihnen genießen, ohne Angst oder ungute Gefühle. Ich bin mir bewusst, dass ich ein kleines unverzichtbares Puzzleteilchen im großen Spiel des Lebens bin.

Hilf mir, mich zu jeder Zeit daran zu erinnern. Ich bin ein wichtiger Teil des Lebens. Du bist das Leben und ich bin von Dir.“