Heute und morgen erleben wir den seltensten aller Planetenaspekte. Es gibt ihn nur alle 26 Monate (über zwei Jahre!) und er ereignet sich dann nur genau ein einziges Mal. Es ist die Gegenüberstellung von Sonne und Mars. Heute und morgen geht also Mars auf, wenn die Sonne untergeht und umgekehrt. Du siehst den kupferroten Mars also die ganze Nacht am Himmel.

Diese sogenannte Opposition haben entsprechend wenige Menschen in ihrem Geburtshoroskop. Und das ist auch ganz gut so, denn es ist ein heikle Konstellation. Sonne und Mars sind unsere beiden persönlichen, männlichen, inneren Archetypen, die mit unserer bewussten Kraft der Wahl und Entscheidung, mit unserer Handlungs- und Durchsetzungsfähigkeit zu tun haben. Sie prägen, wie gut wir für uns einstehen können, ob wir uns selbst verteidigen und mutig zu uns stehen.

Wenn sie einander als Opposition gegenüberstehen, herrscht zwischen diesen beiden inneren stärkenden Kräften keine Einigkeit. Das macht auch uns zerrissen, kann uns den Mut rauben oder uns auf Abwege führen. Wir sind dann womöglich leichter beeinflussbar und fühlen uns schneller ausgeliefert als jemand, der über eine größere innere Festigkeit und Entschlossenheit verfügt. 

Dieser Aspekt ist so selten, weil er nur vorkommen kann, wenn Mars gerade rückläufig ist. Im Geschehen des rückläufigen Mars (was sich als Phase über mehrere Monate zieht) bildet diese Opposition einen kritischen Punkt. Jetzt wird uns gezeigt, was wir von der Aufgabe, die der rückläufige Mars uns ganz persönlich stellt, schon bewerkstelligt haben und was noch nicht.

Oft tun sich nun Hindernisse auf, stellt sich uns etwas oder jemand scheinbar unüberwindbar in den Weg. Wichtig ist nun zu prüfen, ob du dich zu schnell einschüchtern und verängstigen lässt, und ob du dir vielleicht selbst mehr vertrauen und zutrauen solltest. Das ist dein Hauptjob für die nächsten Tage: dir deinen Schneid nicht abkaufen zu lassen. 

Ein Trigon des Löwe-Mondes zu Widder-Lilith hilft vor allem am Morgen dabei, aufzustehen, auch wenn es gerade schwerfällt. 

Gegen 7 Uhr verblasst die Löwemond-Energie, wenn der Mond in das Jungfrauzeichen eintritt. Jetzt regiert stimmungsmäßig eher die Vernunft als das Herz. Mit Umsicht und Achtsamkeit lassen sich Dinge jetzt gut erledigen. Du hast heute die Gelegenheit, dir eine Sache genauer anzusehen und etwas dazuzulernen.

Vor allem Dinge, die du mit den Händen tust, bieten sich an: Handarbeit, Handwerkliches oder das Erlernen einer Technik, wie mit allen zehn Fingern zu tippen, ein Instrument zu spielen oder eine Grifftechnik in der Körpertherapie, beim Sport oder wo auch immer zu lernen. Genauigkeit ist heute Trumpf. Lass also heute nicht Fünfe gerade sein, sondern geh, was du tust, gründlich an. Wenn die Basis stimmt, folgt der Rest viel leichter. 

Am späten Abend verbinden sich der Mond und Uranus im Trigon. Das bringt womöglich noch eine kleine Überraschung zu später Stunde oder einen kleinen Ortswechsel mit sich. Die Abwechslung oder auch Störung ist jedoch meist sehr willkommen.

Ich wünsche dir alles Gute für diesen Dienstag und danke dir herzlich fürs Weiterleiten der Planetentipps als Link: https://planetentipps.de/category/artikel/
Sabine
🧡

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.