Gebet zum Fische-Jungfrau-Vollmond

Der Vollmond der Fischesonne und des Jungfrauvollmondes ist exakt am 9. März abends.

Auf der Achse Jungfrau-Fische ist das seelisch-körperliche Gleichgewicht zu Hause, unsere Gesundheit und innere Balance. Hier geht es um ein intuitives und feinfühliges Wahrnehmen dessen, was uns gut tut und was nicht. Wir lassen uns leicht von unserem eigenen Gefühl ablenken und hören auf das, was wir lesen, was andere sagen oder meinen. Gerade im Bereich der Ernährung und Gesundheit gibt es Hunderte, wenn nicht Tausende von Konzepten, wie es richtig ist. Wer will all diese Bücher lesen, all diese Studien nachvollziehen und dann noch das Richtige für sich daraus auswählen?

Ich kenne so viele Menschen, die sich schon lange im Dschungel der Empfehlungen verloren haben und sich selbst nicht mehr trauen. Sie suchen nach Führung, ja. Doch nicht aus sich heraus und schon gar nicht aus ihrer Verbindung zu Gott heraus. Wir alle wünschen uns körperliche Gesundheit und psychische Ausgewogenheit, und zugleich sind so viele von uns krank und belastet. Gefangen im System unseres „Gesundheits“wesens, das mit Gesundheit nur noch wenig zu tun hat. Und vor allem gefangen im kollektiven Glauben und „Wissen“ über diesen so wichtigen Bereich des Lebens.

Ich selbst habe verschiedene Male Heilung in meinem Leben erleben dürfen. Und abgesehen von einer fiebersenkenden lebenswichtigen Maßnahme in meiner Jugend war an meinen Heilungen selten das Gesundheitssystem unseres Landes beteiligt. Sie kam auf – teilweise sehr unerwartete Weise – von Gott. Sie wurde mir zuteil, als ich mich dafür geöffnet habe, auf die unterschiedlichsten Arten. Die Heilung hatte mehr mit meiner Verbindung zu Gott und seiner Gnade zu tun als mit irgendetwas anderem.

„Mein Gott und Heiland, der Du jede Zelle meines Körpers erschaffen hast und am Leben erhältst, ich danke Dir für meine Verbindung zu Dir. Lass mich in Dir verweilen, lass mich still werden und auf Deine Botschaften lauschen. Hilf mir, die Signale meines Körpers und meiner Seele wahrhaftig zu verstehen.

Ich danke Dir, dass Du über meinen Körper und mein Fühlen zu mir sprichst. Ich erkenne Dich als die ordnende und heilende Kraft des Universums. Du allein kennst meinen Weg zum Heil. Ich übergebe mich dir vertrauensvoll und öffne mich jetzt dafür, Heilung von Dir zu empfangen. Du kennst meine Last. Zeige mir den Heilsweg, den Du mir schon fürsorglich eröffnet hast. Lass mich jeden Schritt klar sehen, wenn es soweit ist.

Ich lege meine Gesundheit in Deine heilenden Hände. Du bist das Heil und alle Gesundheit.“