Gebet zum Skorpion-Stier-Vollmond

Die Stiersonne und der Skorpionvollmond stehen einander am 7. Mai 2020 genau gegenüber.

Auf der Achse von Stier und Skorpion geht es um das Haben, Besitzen und Teilen. Wir alle haben ein Bedürfnis nach Nahrung, Sicherheit und Schutz. Doch allzu oft vergessen wir, wer uns Nahrung, Sicherheit und Schutz eigentlich gewährt. Wir vergessen, dass es unser göttliches Selbst ist, Gott, aus dem alles kommt. Wir glauben, wir müssten ackern und uns krumm legen, horten, anhäufen, sammeln, anderen etwas vorenthalten oder sogar wegnehmen, um zu überleben.

Zwar sagte uns Jesus bereits, dass wir dies nicht zu tun brauchen, doch wer von uns hat wirklich daraus gelernt? Fallen wir nicht immer wieder in die Angst zurück, nicht genug zu haben, schlecht wegzukommen und am Ende unterzugehen? Treibt uns das nicht dazu, auf materielle Sicherheit zu setzen, ängstlich an dem festzuhalten, was wir haben und nichts Neues zu wagen? Würde in uns wirklich das Bewusstsein regieren, dass wir als Gotteskinder göttlich versorgt werden, wären wir dann nicht besser fähig, ungeliebte Jobs zu kündigen und unserem Herzen zu folgen? Würde uns ein Verlust von Geld dann wirklich zutiefst beunruhigen?  Dieses Gebet richtet sich und uns auf die wahre Quelle unserer Versorgung aus.

„Geliebter Gott, große göttliche Mutter, danke für alles, was ich habe. Danke für den Reichtum in meinem Leben. Bitte hilf mir zu erkennen, dass Du allein die Quelle meiner Versorgung bist. Lass mich dankbar darauf vertrauen, dass von dir alles kommt, was ich brauche. Und schenke mir das tiefe Verständnis, dass ich in keinem Moment etwas benötige, was ich gerade nicht habe.

Hilf mir, den Reichtum in dieser Welt als eine Manifestation Deiner Gnade zu erkennen. Möge ich jeden segnen, der Deinen Reichtum genießt und so die wahre Herkunft aller Güter anerkennen. Lass mich frei von Habgier und Neid sein und die große Freude erleben, die durch Abgeben und Teilen entsteht.

Solange ich Dich als Quelle allen Irdischen weiß, habe ich mehr als ich jemals brauche. Ich vertraue fest darauf, dass Du meine Bedürfnisse zu jeder Zeit erfüllen wirst, und ich weiß, dass ich Dich um alles bitten kann. Lass mich fest mit Dir verbunden sein, jetzt und immerdar! Du bist mein wahrer Schatz.“