Heute wechseln gleich zwei Planeten ihr Zeichen. Um die Mittagszeit tritt Venus in das Zeichen Steinbock ein. Hier wird sie sehr, sehr lange verweilen, denn sie wird im Dezember nach acht Jahren mal wieder in diesem Zeichen rückläufig! 

Am 19. Dezember beginnt ihre Rückläufigkeit, die bis Ende Januar 2022 währt. Erst im März 2022 verlässt sie das Steinbockzeichen wieder. Im Vergleich zu ihrer sonstigen durchschnittlichen Verweildauer von ca. einem Monat pro Zeichen ist das gigantisch lange.

Und diese Zeit ist nicht nur etwas Besonderes, weil es genau alle acht Jahre um die gleiche Zeit im Jahr immer wieder an fast der gleichen Stelle im Tierkreis geschieht, sondern in diesem Jahr wird Venus auch noch dort rückläufig werden, wo aktuell Pluto steht. Sie bildet dann eine ungewöhnlich lange Konjunktion mit ihm. Wenn es soweit ist, schreibe ich mehr dazu.

Wer sich jetzt schon persönlich auf diese Zeit vorbereiten möchte, dem empfehle ich meine Venus-Analyse: https://www.astrologie-koeln.de/vergissmeinnicht-2021/ In dieser Zeit wird es vor allem um tiefe Themen in Beziehungen, Familien, Freundschaften und im Finanzbereich gehen. Um Weihnachten herum wird dies besonders sichtbar werden.

Als weiterer Planet wechselt Merkur in das Skorpionzeichen, allerdings erst am späten Abend. Mit Merkur, Mars und Sonne sowie aktuell dem Mond ist Skorpion damit in den nächsten Wochen das am stärksten vertretene Zeichen. Wir laufen also durch eine große Wandlungsphase.

Auch in der Tagesstimmung stehen heute die Zeichen auf innerer Wandlung, Gefühlsverarbeitung, äußerem Rückzug und intensivem Erleben. Der Skorpionmond bildet am Vormittag ein Trigon zu Neptun und verbreitet eine fast schon mystische Energie. Es ist eine gefühlvolle Tagesphase, die die Aufmerksamkeit nach innen lenkt, uns ins Tagträumen bringen kann oder uns auf unerwartete Weise inspiriert.

Ein Quadrat zu Jupiter am Nachmittag wirkt belebend und erfrischend. Jetzt fühlen wir uns etwas mehr bereit, uns nach außen zu wenden, anderen zuzuhören und aktiv zu sein. Der späte Nachmittag verstärkt dann wieder die ursprüngliche Tagesenergie mit einer Mond-Pluto-Verbindung.

Die Themen an so einem Tag sind oft grenzüberschreitend, intensiv und in die Tiefe gehend. Auch die Vergangenheit meldet sich gern, manchmal sogar weit zurück, so dass man schon von karmischen Erinnerungen sprechen kann. Manchmal werden wir jetzt auch von Emotionen überflutet, die ihren Ursprung in weniger guten Gedanken haben. Hier gilt es, sich klar zu entscheiden, welche Gefühle sich selbst und anderen gegenüber man pflegen und nähren möchte.

Ich wünsche dir dafür heute ein gutes Unterscheidungsvermögen.
Alles Liebe von
Sabine
🌻

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.