Guten Morgen, ihr lieben Menschen. Zunächst einmal darf ich euch ganz, ganz herzlich grüßen von meiner Mama. Sie bedankt sich aus tiefstem Herzen bei euch allen. Sie war sehr gerührt, als ich ihr von euren lieben Nachrichten berichtet habe, und hat ein Tränchen vergossen, vor lauter Dankbarkeit für eure Liebe und Anteilnahme. Das Schlimmste ist abgewendet, doch sie braucht noch sehr, sehr viel Liebe und Heilung.

Die Energien verschieben sich heute deutlich. Von zwei sehr aktiven, extravertierten Zeichen geht es nun in zwei weibliche, versorgende Zeichen. Mars tritt um 8 Uhr ins Stierzeichen ein und Merkur wechselt eine halbe Stunde später in Krebs. Beide sind dadurch sofort harmonisch im Sextil miteinander verbunden.

Mars in Stier bringt nun eine Phase mit sich, in der wir uns für unsere Werte einsetzen müssen. Was ist dir wichtig? Dabei geht es nicht nur um Materielles, aber auch. Es kann sein, dass du etwas verteidigen musst, deinen “Claim” abstecken, dein Territorium absichern. Wir sollten nun Arbeit in die Bereiche investieren, die unserer Sicherheit und unserem Wohlergehen dienen.

Merkur in Krebs legt den Fokus auf die Fürsprache für Bedürfnisse und seelische Anliegen. Er dient auch als Sprachrohr für die Kleinsten und Schwächsten. Wir können nun sehr gut ausdrücken, was tief aus uns herauskommt. Unser Gedanken berühren unser Innerstes, bringen Erinnerungen hervor, führen uns in unsere Kindheit und heimatliche Gefilde.

In der Kombination können die beiden Planeten dazu führen, dass du dich nun um häusliche und ganz persönliche Angelegenheiten kümmerst, um Wiederherstellung, Erneuerung, Reparatur und Pflege. Die Konstellation ist günstig, um gut zu planen und es dann auch zu tun. Vorhaben können jetzt ganz pragmatisch umgesetzt werden.

Es ist zudem ein Aspekt, der es leicht macht, direkt, offen und ehrlich zu sein. Das, was gesagt wird, hat Hand und Fuß, ist logisch und nachvollziehbar. Selbst schwierige Zusammenhänge können durchschaut und erklärt werden, unser Geist ist geschärft und das Denken schnell und wach.

Der Mond in Jungfrau unterstützt diese logische und analytische Komponente und hilft uns, Kniffeliges zu durchblicken und zu meistern. Vor allem praktische Probleme lassen sich heute hervorragend lösen.

Eine kleine Denkpause solltest du am Nachmittag zwischen 15 und 16 Uhr einlegen, wenn der Mond Neptun gegenübersteht. Das ist eine Tagesphase, die eher den Dichtern gehört als den Strategen. 😉 Wer müde ist, sollte dem Geist jetzt etwas Ruhe gönnen. Der sehnt sich nun zuweilen nach höheren Bewusstseinssphären oder auch Traumländern.

Ein Trigon des Mondes zu Pluto am Abend bringt uns jedoch schnell auf die Erde zurück und verhilft zu Klarheit, Einfachheit und weisem Handeln. Nutzen wir also diesen Tag!

Herzensgrüße von
Sabine
💕

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.