Venus ist gestern in Löwe eingetreten und läutet damit vier wundervolle Wochen für uns ein. Denn nun stehen Venus und Mars in Löwe – Symbole für das Weibliche und Männliche, für Lebensfreude, Fruchtbarkeit und das Spiel der Schöpfung. Venus nähert sich bis zum 12. Juli langsam an Mars an, und gemeinsam tanzen die beiden dann bis zum Ende des Zeichens.

Alle, die Planeten, Aszendenten oder Punkte in Löwe im Horoskop haben, werden dies als eine Belebung und Beglückung besonders spürbar fühlen. Es wachsen die kreativen Kräfte in uns, es ergeben sich viele schöne Glücksmomente und lebendige Begegnungen.

Für alle, die frisch verliebt oder auf Freiersfüßen unterwegs sind, kommt jetzt eine sehr vielversprechende Zeit. Und auch dort, wo die Liebe schon ein wenig eingeschlafen schien, kann sie nun bewusst wachgeküsst werden. Venus und Mars stehen auch für den Körper, für die Erotik und Sinnlichkeit. Sie sind starke Schöpfungskräfte. Wo Kinderwünsche herrschen, sind diese beiden sehr willkommen.

Kreieren wir also alle in den kommenden Wochen etwas Schönes, Lebens- und Farbenfrohes! Es werden astrologisch mit die schönsten Wochen des Jahres. Alle, die bei meinem Jahresausblick dabei waren, werden sich sicher noch erinnern. 🙂

Heute befindet sich Mars in harmonischen Winkeln zur Mondknotenachse und sorgt für Motivation und Bewegungsantrieb. Nutze diese Zeit, um in dir Kräfte zum Leben zu erwecken, die du brauchst, um etwas anzugehen, neu zu gestalten oder umzuformen. Bring deine eigene Note mit hinein und präge es mit!

Der Mond steht tagsüber noch in Wassermann, was Ideen freisetzen kann, dich zu etwas Innovativem bewegt und auch deinen Wissensdurst weckt. Der Geist ist jetzt besonders frei und möchte gern davon schweben. Allzu irdisch banal darf es heute also nicht sein – zumindest nicht durchgehend. 😉

Am Abend gegen 20 Uhr wechselt der Mond in Fische und verbindet sich am späten Abend mit Jupiter. Das ist eine besonders spirituelle Tagesphase, die auch für schwierige Themen Hoffnung bringt, wenn du dich vertrauensvoll bittend an deine höhere Führung wendest. Lass jetzt alle Sorgen und Nöte los, übergib sie dem Gott deines Vertrauens und verbinde dich mit allem Hohem und Gutem, was du dir wünschst, und stell es dir lebhaft vor.

In solchen Stunden sehnt sich unsere Seele nach der Verbindung mit ihrem Ursprung. Und wer das Beten verlernt hat, könnte es jetzt wieder beginnen.

Ich wünsche dir einen wundervollen Montag!
Sabine
💕

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de
www.sofengo.de/academy/sabine.bends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.