Heute endet Merkurs Rückläufigkeit in Zwillinge. Er steht nun wieder auf 16 Grad des Zeichens still. Bis zum 27. Juni bewegt er sich quasi nicht von der Stelle. Dies ist immer eine der kritischsten Phasen von Merkurs Rückläufigkeit. Denn jetzt wollen die Dinge ja langsam wieder in Bewegung kommen und Fahrt aufnehmen. Doch der Stillstand zeigt: Es gibt hier und da noch ein Hindernis und eine Hürde zu nehmen.

Du wirst nicht in einer Woche aufholen können, was du in den letzten drei Wochen nicht geschafft hast, doch du bekommst eine letzte Chance, Altlasten zu regeln, Fehler zu korrigieren und alles bestens vorzubereiten für das neue Durchstarten. Erst nächste Woche empfehle ich, wichtige Verträge zu unterzeichnen, oder andere neue Unternehmungen an den Start zu bringen. Nutze also jetzt noch diese Merkurphase, bevor es wieder mit mehr Tempo losgehen kann.

Der Tag beginnt – wie gestern schon angekündigt – mit sanfter Mond-Neptun-Venus-Energie. Das ist ein schöner Beginn am frühen Morgen, in liebevoller Atmosphäre. Bis zum Nachmittag bleibt der Mond in Skorpion, wo er sich dann später auch harmonisch mit Pluto verbindet. Dies verstärkt die Konzentrationskraft und Wandlungsfähigkeit unter dieser Mondstellung.

Du hast jetzt Stärke und Durchhaltevermögen und kannst mehr Disziplin aufbringen als sonst, wenn du möchtest. Oft sieht man jetzt sehr klar, ist ehrlich zu sich selbst und anderen und kann so auch Ungutes wieder wenden. Erledige deine Aufgaben in Ruhe und steig so tief wie möglich darin ein. Du wirst womöglich etwas herausfinden, was dir vorher entgangen ist.

In Kombination mit dem stillstehenden Merkur ist dies ein guter Tag, um sehr gründlich zu arbeiten, etwas genau zu durchdenken und zu durchdringen. Nimm dir heute lieber wenig vor; das mach dann aber so gut du nur irgend kannst. Diese Energie ist hilfreich für rein sachliche Aufgaben, aber auch im zwischenmenschlichen Bereich sowie in der Selbsterkenntnis.

Der Tag eignet sich zudem für eine Tiefenreinigung. Das kann dein Sofa sein (beim meinem finden sich immer viele interessante Dinge in den Tiefen 😉 ), dein Wäschekorb (auch sehr spannend), dein Siphon (eine haarige Angelegenheit), dein Körper oder deine Psyche. Spüle alles gut frei und rein. Du findest sicher heraus, was bei dir eine intensive Reinigungsspülung braucht. 

Falls du das Gefühl hast, heute irgendwo nachzubohren oder tiefer zu bohren, solltest du diesem Impuls ebenfalls folgen. Auch hier gibt es manches zu entdecken. Dies ist ein erkenntnisreicher Tag für alle Tiefenforscher. Gegen 15 Uhr wechselt der Mond das Zeichen und damit die Stimmung. Der Schützemond hebt den Blick lieber nach oben und schaut voraus. Jetzt interessieren wieder mehr die weitschweifigen Themen. Schau mal, ob du diesen Wechsel auch energetisch wahrnehmen kannst. 

Der Wunsch nach Freiheit, Weite und frischer Luft verstärkt sich gegen Abend. Also, raus aus der Konzentration, rein in den großen Überblick und Abstand zum Kleinen und Alltäglichen! Ein Mondquadrat zu Jupiter gegen 18.30 Uhr macht uns besonders überschwänglich und kann für ein Gefühl der Begeisterung, der Zuversicht und des Optimismus sorgen. Lass dich davon durch den Abend tragen!

Alles Liebe und einen schönen Tag dir,
Sabine
💕

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de
www.sofengo.de/academy/sabine.bends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.