Gerade erst löst sich der Mond aus seiner Konjunktion zu Uranus und Gegenüberstellung zu Mars. Erst im Laufe des Tages wird die gestrige Konstellation daher an Aktualität verlieren. Und schon bereitet sich der Kosmos auf etwas Neues vor.

Morgen Vormittag, gegen 10 Uhr, haben wir Vollmond auf 27 Grad Skorpion und Stier. Dieser Vollmond findet zudem in der Nähe der Mondknotenachse statt, was bedeutet, dass wir eine partielle Mondfinsternis erleben. In Westeuropa ist sie am Morgen ganz kurz zu sehen. Um 7 Uhr morgen früh beginnt sie für uns in Köln und erreicht um 7.37 Uhr ihr lokales Maximum. Um 7.52 geht der Mond dann schon unter. All das geschieht also sehr horizontnah und ist nur dort gut sichtbar, wo nichts den Blick auf den Horizont verdeckt. 

Mal schauen, ob jemand von uns das Spektakel miterlebt. Die genauen Zeiten für die Beobachtung an deinem Wohnort kannst du hier erfahren: https://www.timeanddate.de/finsternis/globus/2021-november-19

Vollmonde, die mit Finsternissen einhergehen, sind natürlich stärkere Umbruchphasen als ein normaler Vollmond. Der Mond steht aktuell noch dazu relativ weit weg von der Erde. Für mich ist das ein Symbol für die Trennung vom uns innewohnenden Gefühl. Der Mond – das Gefühl, die Intuition – wird verdunkelt und ist weit weg und ganz klein. Vielleicht ist das eine zu plumpe Deutung, aber wie so oft, ist die Anschauung das, was zu uns spricht.

Meine Ahnung ist zudem, dass dieser Vollmond, bei dem es wie immer beim Vollmond um Bewusstwerdung geht, einen entscheidenden Wendepunkt markiert. Die Dinge, die uns heute und morgen begegnen und geschehen, stehen symbolisch für etwas Größeres. Es geht um eine Wandlung von Werten. Auf diesen Vollmond bereiten wir uns heute also vor. 

Merkur und Neptun bilden heute ein Trigon auf 20 Grad Skorpion und Fische. Das steht für intuitive Ahnungen, wenn wir den Zugang dazu noch haben, für Worte aus dem Unbewussten oder Gottbewussten, für Phantasie, Geschichten, Gedichte, Lieder und einfühlsames Zuhören. Der Stiermond geht heute Abend Aspekte zu Neptun und Merkur ein. Vielleicht magst du dir etwas Zeit nehmen, einmal genau reinzuspüren, welche Gedanken aus deiner Intuition zu dir aufsteigen wollen.

Der Stiermond bildet eine Brücke zum Hier und Jetzt, verleiht eine gute Erdung und schärft unsere sinnliche Wahrnehmung. Lass dich heute von deiner Körperweisheit leiten. Es ist ein guter Tag für physische Behandlungen und Entschlüsse, die deinen Körper und deine Ernährung betreffen.

Einen bewussten Donnerstag wünscht euch und mir
Sabine
🌟

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.