Guten Morgen, ihr Lieben. 🙂 Habt ihr vorgestern oder gestern mal an den Himmel geschaut, so kurz nach Sonnenuntergang? Wenn nicht, macht das mal. Dort seht ihr dann nämlich nicht nur den schmalen zunehmenden Sichelmond, sondern in seiner Nähe (etwas weiter westlich, also rechts von ihm) auch die strahlende Venus.

Venus ist derzeit „maximal elongiert“, das heißt, sie befindet sich in ihrem größtmöglichen Abstand zur Sonne, etwas mehr als 45 Grad von ihr entfernt. In dieser Position kann man Venus – aktuell als Abendstern – nicht nur wunderbar lange am Himmel sehen, sondern sie leuchtet auch mit ihrer stärksten Strahlkraft. Durch ihre weitestmögliche Entfernung zur Sonne – von der Erde aus gesehen – wird ein großer Teil von ihr angestrahlt und sie spiegelt eine Menge Licht zu uns zurück. So technisch das jetzt klingt, so zauberhaft ist es, wenn du es dir am Abendhimmel anschaust!

Venus steht immer noch sehr nah am absteigenden Mondknoten. In dieser Zeit passieren manchmal schicksalhafte Dinge. Die interessanteste Fügung erlebt gerade eine Klientin von mir, die einen Heiratsantrag von einem Mann erhalten hat, den sie noch gar nicht persönlich kennt. 😉 So schicksalsträchtig ist es natürlich nicht bei jedem von uns.

Doch hier und da kommt es jetzt zu besonderen Begegnungen, Wiedersehen, neuen Freundschaften oder einem Treffen, das tief in dir an etwas anrührt, wie eine Erinnerung scheint oder sich einfach nur speziell anfühlt. Da sind oft auch karmische Faktoren mit im Spiel.

Neben all dieser Romantik rund um Venus stimmt der Mondstand den heutigen Tag zurückhaltend, bescheiden, ernsthaft und wohl sortiert. Der Steinbockmond ermöglicht uns heute ein gut strukturiertes Wirken, ein zielorientiertes Arbeiten und die Erledigung aller möglichen pragmatischen Dinge. Dazu gehören auch scheinbar „Langweiliges“ und schlichte Routine. Solche Tage können sehr schön sein, bringen Ruhe und hinterlassen am Ende ein Erfolgsgefühl.

Besonders emotionale Momente haben wir einmal um die Mittagszeit, wenn Mond und Chiron im Quadrat stehen. Jetzt gibt es vielleicht irgendwo jemanden, der beruhigt werden muss, oder ein gewisses Störgefühl. Dann haben wir nochmals ein Quadrat des Mondes zum rückläufigen Merkur am Abend. Da meldet sich unter Umständen ein Versäumnis oder du wirst an etwas erinnert, das noch ungeklärt ist. 

Womöglich kommt es auch einfach nur zu einem lang ersehnten Kontakt. Ein Element der Überraschung könnte mit dabei sein, weil zeitgleich der Mond ein Trigon zu Uranus bildet. Alles in allem haben wir jedoch einen ruhigen Tag vor uns, glaube ich.

Alles Liebe für heute wünscht dir
Sabine
💕

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de
www.sofengo.de/academy/sabine.bends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.