Ihr Lieben, wir nähern uns der Konjunktion von Jupiter und Neptun in Fische, die am 12. April exakt wird. Darüber habe ich in vielen Artikeln schon geschrieben und in meinem Jahreausblick auf 2022 ausführlich darüber gesprochen. Die Bandbreite reicht – extrem verkürzt gesagt – von “der großen Freiheit” und dem “massiven Bewusstseinswachstum” bis hin zur “großen Lüge”, “Flucht & Völkerwanderung” und “Überschwemmung” mit allem Möglichen.

Diese Konstellation, die nun fast exakt ist, wird heute durch den Mond ausgelöst. Das ist jeweils ein wichtiger Tag im Gesamtgeschehen, der vorausahnen lässt, was die eigentliche Konjunktion dann in ihrer Folge mit sich bringt. Achte heute also auf die Geschehnisse in deinem Leben und in der Welt und zieh deine Schlussfolgerungen für die Zukunft daraus.

Eine Konjunktion von solchen Planeten wie Neptun und Jupiter, die nur alle 13 Jahre geschieht, hat langfristige Auswirkungen und markiert den Beginn eines sich entwickelnden Zyklus, der seine Auswirkungen auf bestimmten Stationspunkten dann besonders zeigt. Also in ca. 3 Jahren kommen dann die Krisen oder Erfolge zum Vorschein, die ein jetziges Verhalten nach sich zieht. Das betrifft vor allem große Lebensentscheidungen und weltliche Ereignisse. Der Mond in Zwillinge quert Jupiters und Neptuns Weg heute in den frühen Morgenstunden.

Der Mond bleibt noch bis 17.30 Uhr im Zeichen Zwillinge und betont damit auch heute den Aspekt des Austauschs, der Diskussion und Information. Ein Trigon zwischen Mond und Mars macht uns zudem besonders entscheidungsfreudig und aktiv.

Vor allem zwischen 14 und 16 Uhr könnten Entscheidungen fallen. Um diese Zeit gehen Merkur und Saturn ein Sextil ein, was vertragliche Übereinkünfte und feste Abmachungen begünstigt. Allerdings hat ein Sextil nicht die Verbindlichkeit wie eine Konjunktion, sondern ist etwas flexibler und offener. Das wiederum lässt darauf schließen, dass nachträgliche Änderungen direkt mit eingebaut sind. Sei dir darüber bewusst, wenn du jetzt Wichtiges vereinbarst.

Um 16 Uhr läuft der Mond in Zwillinge auf 29 Grad über Lilith. Hier wird jetzt vielleicht etwas vollendet, aber es stößt nicht unbedingt überall auf Zustimmung. Der Zwillingemond bleibt bis auf die letzte Minute spannend. 😉

Ab 17.30 Uhr verändert sich die Stimmung ein Stück weit. Der Mond läuft ins Zeichen Krebs und es wird weniger geredet, dafür mehr gefühlt. Am Abend kommt eine sehr schöne Mond-Venus-Verbindung Anfang Krebs und Fische zustande. Das bietet sich an für einen Abend zu zweit oder in kleiner Runde bei vertraulichen Gesprächen. Phantasie und Traum mischen sich mit hinein, ebenso Rückzug, Spiritualität und das Gefühl von Verbundenheit. Ein wunderschöner Abend also.

Alles Liebe euch,
Sabine
🌷

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.