Der rückläufige Merkur ist immer noch in Plutos Nähe und wird dort auch noch eine ganze Weile bleiben. Denn am Freitag dieser Woche wird er wieder rechtläufig. Er tritt nun zwei Wochen lang noch ziemlich auf der Stelle und entfernt sich daher nie weit von Pluto. 

Dies zusammen mit der bevorstehenden Kehrtwende lässt so manche Diskussion entstehen, die unter die Haut geht. Einiges in unserem Leben muss jetzt ein für allemal geklärt werden. Zu solch intensiven Gesprächen gibt es auch zum Wochenstart direkt Anlass, da der Steinbockmond in aller Früh über Merkur und Pluto läuft. 

Das ist oft ein Auslöser für entsprechend eindringliche Gefühle und Gedanken, die uns manchmal auch ganz schön zu schaffen machen können. Am besten ist es, diese Gefühle nicht zu verdrängen, sondern sie zu durchfühlen. Allerdings solltest du sie nicht weiter mit Gedanken füttern, sonst geht das unnötig lange weiter. 😉 

Die Tagesstimmung verändert sich am späteren Vormittag, wenn der Mond ins Zeichen Wassermann überwechselt. Jetzt sieht vieles wieder etwas leichter und heller aus. Der Mond nähert sich heute der Sonne, die er morgen, am Neumondtag, erreichen wird. Der letzte Tag vor Neumond ist immer ein besonders guter Tag zum Loslassen und Abschließen.

Oft spüren wir auch schon die Vision zu etwas Neuem in uns heranreifen. Nutze den heutigen Tag, um Raum dafür zu machen. Sonne und Mond in Wassermann helfen uns dabei, uns von Einengendem und Altem zu befreien. Die luftigen Einflüsse inspirieren uns, schenken neue Ideen, befreien von altem Mief und regen an zu spontanen Entschlüssen. 

Du kannst heute ruhig mal etwas ausprobieren, experimentieren und andere Wege gehen. Das gilt auch ganz konkret für deine Routinefahrten. Wähle einfach mal eine andere Strecke. Folge dabei deiner Intuition und spontanen Eingebungen. 

Ab mittags ist es ein guter Tag, um unterwegs zu sein und dir ein paar Freiräume zu verschaffen. Man kann sehr gut Kontakte knüpfen, sich mit anderen austauschen, in Gruppen zusammenkommen und für Vernetzung sorgen. 

Die seit dem 19. Dezember rückläufige Venus ist nun stationär geworden und beginnt bald wieder, vorwärts zu laufen. Bis Ende dieser Woche steht sie jedoch noch auf 11 Grad Steinbock still. Und bis Anfang März 2022 braucht sie, um wieder an die gleiche Stelle auf 26 Grad Steinbock zu gelangen, wo sie im Dezember 2021 schon einmal stand.

Wenn du in Beziehungen in den vergangenen Wochen besonders intensiv mit einer Person Kontakt hattest, könnte sich das jetzt wieder reduzieren. Falls du dich von jemandem vorübergehend ein wenig zurückgezogen hattest, kommt hier womöglich bald wieder mehr Nähe zustande. Es ist ein Richtungswechsel spürbar.

Manche Dinge wirst du zum Jahreswechsel (fast) komplett abgeschlossen haben, das kann sowohl auf der Beziehungsebene als auch auf der finanziellen Ebene der Fall sein. Hier stehen bis März nun noch die allerletzten Schritte aus.

Wo sich erst kürzlich etwas zart angebahnt hat, wird es nun bald sehr gut vorangehen. Manches stellt sich aber auch aus Fehlgriff heraus und wird dann im Laufe der Rechtläufigkeit von Venus wieder verworfen. 

Auch sehr kurz entschlossene Entscheidungen der letzten Wochen müssen teilweise revidiert werden. Das gilt vor allem dann, wenn etwas dich aus heiteren Himmel überkommen hat und du völlig unbedacht vorgegangen bist. Die kommende Zeit bringt in Beziehungen und im Wertebereich langfristig wieder mehr Stabilität.

Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
Sabine
💕

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.