Pünktlich zum Lockdown haben wir seit gestern Abend eine Planetenverbindung, die normalerweise nur einen Tag dauert, die diesmal jedoch eine Woche lang gültig sein wird. Der Grund dafür: Merkur, der morgen wieder seine Richtung umkehrt, bewegt sich in den Tagen seiner Richtungsumkehr kaum von der Stelle. Man nennt das „stationär“. Wie auch die Phase des stationären Mars, die übermorgen beginnt, fällt auch die Phase des stationären Merkurs genau in den November. Und was es heißt, wenn unsere zwei bewegungsstärksten Planeten – Mars und Merkur – stationär sind, habe ich euch ja bereits geschrieben: Stillstand.

Mit dieser Woche beginnen drei besonders stille Wochen. Es sind Wochen des Atmenanhaltens gwissermaßen. Armin Laschet hat vor Tagen getwittert: „Der November ist der Monat der Entscheidung.“ Wie Recht er hat. Am besten nutzen wir diese Zeit passend zur Zeitqualität und nicht dagegen. Auch die Natur geht jetzt in ihren Rückzug und wird stiller. Machen wir es ihr nach.

Der stationäre Merkur bildet nun also die ganze Woche über ein Quadrat zu Saturn in Steinbock. Damit ist auf mundaner Ebene vor allem der Bereich „Bestimmungen und Gesetze“ betroffen. Im Privatleben wird es sich auf die Kommunikation, den Transport, die Bewegungsfähigkeit und den Handel auswirken. Merkur-Saturn im Quadrat ist eine Herausforderung für die Terminplanung und jede Art von Vereinbarung. Möglicherweise hast du jetzt auch ein Hindernis zu bewältigen, nimmst eine Blockade wahr oder musst ein Problem lösen. Das Quadrat findet zwischen 25 und 27 Grad Waage und Steinbock statt. An Lösungen müssen wir nun tüfteln, bei Vergessenem nachfragen und ansonsten einfach Geduld haben. Es ist eine absolute No-go-Woche für wichtige Verträge!

Was gut in diese Zeit passt ist intensives Lernen, Vorbereitung auf Prüfungen, Schreiben, Konzepte Entwickeln, Aufräumen, Gedanken Hinterfragen, sich mit schwierigen Themen Auseinandersetzen und für die eigenen Überzeugungen Eintreten. Hüten sollten wir uns vor Ängsten, vor allem davor, dass etwas schief geht oder wir etwas Falsches tun. Die innere und äußere Stimme der Autorität ist jetzt sehr laut.

Der Mond steht nur am Morgen noch im genußfreudigen Zeichen Stier. Ab 11 Uhr wechselt der Mond in Zwillinge. Diesem fehlt es diesmal an der üblichen Leichtigkeit und Flatterhaftigkeit. Eben weil das Zeichen Zwillinge zu Merkur gehört, über den ich eben schon schrieb. Kommunikationsthemen werden uns dennoch beschäftigen, nur geht es etwas tiefer und ist etwas komplizierter als gewohnt. 

Gut tut es, heute etwas für deinen Bewegungsapparat zu tun, vor allem für die Hände, Schultern und Arme. Achte dabei jedoch sehr auf dich und beuge Übertreibungen vor – Saturn wahrt sonst deine Grenzen für dich, wenn du es nicht tust. Atemübungen an frischer Luft wirken heute besonders belebend und beruhigend zugleich. Massagen für Verspannungen im Rücken oder Schulterbereich sind ebenfalls ideal.

Ich wünsche dir einen guten Start in diese besondere Woche!
Sabine
🧡

Das Video vom Webinar „Ich bin wieder da! – Reinkarnation im Horoskop“ steht nun zum Anschauen zur Verfügung für alle, die nicht live dabei sein konnten: https://www.sofengo.de/w/375786

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.