So, heute ist also der Kulminationstag der sich ankündigenden Konstellation. Merkur und Mars treffen sich um 14 Uhr auf 7 Grad Skorpion. Sie bilden zeitgleich ein Quadrat zu Saturn, der auf 7 Grad Wassermann steht. Der Höhepunkt des Geltungszeitraums der Gesamtkonstellation wird gegen 17 Uhr bis Mitternacht sein. Aber auch zuvor ist sie spürbar.

Bei Merkur-Mars geht es um eine intensive gedankliche und verbale Auseinandersetzung mit Problemen. Im besten Falle sagen wir unsere Meinung deutlich und stehen kraftvoll für das ein, was wir vertreten. Wir handeln konzentriert und flink. Im schlechteren Fall urteilen wir vorschnell und egoistisch oder sprechen verletzend und rücksichtslos über andere oder mit ihnen. Die Konstellation verleitet zu Unüberlegtheit und Nervosität. Eigene Sorgen und kreisende Gedanken werden zum Maßstab anderer gemacht, die damit wenig zu tun haben.

Im Zeichen Skorpion wird das heiße Reden und Denken nun durch eine gewisse Untergrundfärbung geprägt. Entweder geschieht manches im Hintergrund, heimlich oder versteckt oder es geht um heikle Themen und „heiße Eisen“, Tabus oder Dinge, die dazu erklärt werden. Es wird auch viel psychologisiert, analysiert und (scheinbar) durchschaut. Man gräbt und buddelt für das beste Argument.

Das alles steht nun im Quadrat zu Saturn, der als Vertreter für Verantwortung, Schuld, Scham, Hemmung, Angst, Autorität und Begrenzung natürlich am liebsten im Außen gesehen wird. Das sind natürlich die anderen. 😉 Mit uns hat der gar nichts zu tun. Oder doch?

Wer sich daran wagt, die eigenen inneren Widersprüche und Kämpfe genauer zu betrachten, entdeckt sicher Aufschlussreiches. Wer das Pech hat, den aktuellen Saturn (7 Grad Wassermann) an prominenter Stelle im eigenen Horoskop stehen zu haben, der wird dann eben Sündenbock für andere, die es mit Innenschau nicht so haben.

Für alle, die bei sich selbst suchen, halte Ausschau danach:

  • Wo du deinen Willen geschickt, aber nicht offen durchdrücken willst.
  • Wo du nicht für dich einstehst und vor scheinbarer Autorität einknickst.
  • Wo du dir ein schlechtes Gewissen einredest.
  • Wo du heimlich anderen die Schuld gibst.
  • Wo du über Hindernisse jammerst statt zu agieren.
  • Wo du dich von Ängsten treiben lässt zu handeln oder zu reden.

Der Mond steht seit 4 Uhr in Wassermann und gießt da heute Wasser auf die Mühlen. Denn er bildet um 17 Uhr seine Konjunktion zu Saturn und entsprechend Quadrate zu Merkur und Mars. Das bringt dann auch noch die letzte Emotion mit ins Spiel.

Ich sage nur: Ein herausfordernder Tag! Lass dich nicht triggern, bleib so ruhig und friedlich wie du kannst, handle bedächtig und vor allem nicht aus Wut, Verletzung oder Ärger heraus. Und: Ganz ohne Blessuren wird es heute womöglich nicht gehen. Doch letztlich ist jeder für seine Gefühle selbst verantwortlich.

Das Allerbeste wünscht euch
Sabine
🙏

© Text Sabine Bends, Foto pixabay

www.planetentipps.de
www.astrologie-koeln.de
www.astrologie-ausbildung.de

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Wow mal sehen was der Tag bringt 😉
    Zumindest scheint schon mal die Sonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.