Category Archives: Saturn

Saturn Trigon Neptun

Saturn Trigon Neptun

Liebe Leserin und lieber Leser,

die Wasserzeichenbesetzungen in Fische, Krebs und Skorpion bestimmen unseren Sommer! Über die Jupiter-Pluto-Opposition habe ich im letzten Planetentipp geschrieben. Auch wenn sie noch nicht an Aktualität verloren hat, sondern durch Lilith in Opposition zu Pluto in den nächsten Tagen sogar nochmals „Feuer“ bekommt, möchte ich heute den Augenmerk auf einen anderen Teil dieses kosmischen Gebildes lenken.

Lange haben wir nämlich ein ziemlich exaktes Saturn-Neptun-Trigon gehabt, das sich in den nächsten Tagen und Wochen allmählich auflöst.  Dafür bahnt sich dann über mehrere Monate hinweg das nächste Jupiter-Saturn-Trigon an. Und natürlich spielt das eine mit dem anderen zusammen. Vielleicht können wir jetzt einmal schauen, wofür die Saturn-Neptun-Phase gut war, wie sie sich weiterentwickeln könnte, und was Jupiter-Saturn dann so für uns bereithalten könnte. Read the rest of this entry

25. April 2013 – Vollmond mit Saturn

25. April 2013 – Vollmond mit Saturn

Wenn heute Abend Sonne und Mond einander gegenüberstehen, auf 5 Grad Stier und Skorpion, dann ist auch Saturn nicht fern. Auf 8 Grad Skorpion hält Saturn Wache und wartet nur auf die Stunde seines Einsatzes. Der große Prüfer braucht nämlich für den richtigen Zeitpunkt die Verstärkung seiner schnelleren Kollegen am Himmel. Und diese Verstärkung kommt genau jetzt, zu Vollmond. Genauer gesagt: Sie beginnt jetzt. Denn Mars und Merkur werden sich in der ersten Maiwoche auch noch dazugesellen, und nacheinander nehmen die Sonne, Mars und Merkur ihren Platz gegenüber von Saturn ein.

In dieser Zeit werden wir uns mit den Konsequenzen unseres Handelns der Vergangenheit konfrontiert sehen. Wir spüren, was es bedeutet, ganz die Verantwortung für uns selbst zu übernehmen. Das kann sich auf verschiedensten Lebensbühnen abspielen, doch immer schwingen dabei die Themen mit, um die es auf der Achse Stier-Skorpion schwerpunktmäßig geht: Werte, Ressourcen, Finanzen, Selbstwert, Vorstellungen und Abhängigkeiten. Read the rest of this entry

29.10.12 – Vollmond mit Saturn im Gepäck

29.10.12 – Vollmond mit Saturn im Gepäck

Liebe Planetentippleserin und lieber Planetentippleser,

den ein oder anderen habe ich mit meinem Planetentipp am 15.10. und meiner Aussage über mich selbst wohl ein wenig erschreckt. Sorry dafür und danke für eure lieben Nachfragen! :) Ich erwähne es hier jetzt nochmals ganz ausdrücklich: Es geht mir besser denn je, ich erlebe viele große und kleine Wunder.

Einen ganz großen Anteil daran, dass es mir so gut geht, hat übrigens Braco, ein kroatischer „Heiler“, der sich nicht Heiler nennt (aber irgendwie muss man ihn ja nennen…) und der weltweit Tausenden von Menschen hilft, Heilung und Unterstützung bringt, und zwar allein durch seinen Blick. Unglaublich? Teste es selbst. Ich schaue regelmäßig Live-Streams mit ihm über Internet mit ihm und spüre, wie diese Energie wirkt. Es ist echt und authentisch. Wer sich dafür interessiert, im November gibt es wieder Live-Stream-Termine mit ihm: www.braco-tv.com. Die Kosten sind minimal, die Wirkung zum Teil phänomenal. Ich merke es nicht nur auf der körperlichen Ebene, sondern auch in meinem Alltag. Und vor allem auf der Herz-Ebene. Ich fühle immer mehr, wie mein Herz „aufgeht“ und die Liebe, die in uns allen steckt, zum Vorschein kommen kann.

Ich habe schon darüber nachgedacht, mal so ein „Gazing-Event“ (gazing heißt auf englisch „schauen“) mit Beamer hier bei mir zu Hause oder in Much Bövingen im Raum für Zeit zu organisieren. Wenn daran Interesse besteht und du hier aus der Gegend bist, melde dich gern mal dazu bei mir.

Dann noch eine kleine Änderungsmeldung: Mein online-Kurs zum Kartenlegen (www.astrologie-lernen.de) beginnt erst am 1.12. (statt wie angekündigt am 14.11.), ich bin nämlich Ende November auf dem 2. Teil meiner Coaching-Ausbildung zu The Work von Byron Katie am Chiemsee.
Und ein Hinweis an alle, die eine Reise nicht scheuen und bereits den Astrologie-Kongress in Bonn für 2013 einplanen wollen: Er findet vom 5.-6.10.2013 zum Thema „Astrologie & Sexualität“ statt. Als Mitorganisatorin und Moderatorin beim Kongress in diesem Jahr durfte ich sehr viel positives Feedback für unser Event bekommen. Offenbar ist es uns gelungen, den Kongress zu einer wirklichen Stätte des Austauschs und der Begegnung zu machen. Dies soll auch im nächsten Jahr wieder so sein!

Ganz liebe Grüße,

Sabine

29.10.12 – Vollmond mit Saturn im Gepäck

„Samhain“ oder „Halloween“ am 31.10., „Allerheiligen“ am 1.11. – in jeder Tradition und zu jeder Zeit wussten die Menschen, dass zu Beginn der Skorpion-Zeit die Tore in die „anderen Welten“ ganz weit offen stehen. Skorpion – sein Planetenherrscher Pluto, (griech. Hades) ist in der Mythologie Gott des Totenreiches und der Unterwelt und oberster Gebieter über die Seelen der Verschiedenen.

Read the rest of this entry

12.-17. August: Mars-Saturn-Konjunktion in Waage

12.-17. August: Mars-Saturn-Konjunktion in Waage

Am 17. August im Sextil zum Neumond in Löwe

Wenn Mars und Saturn sich in einer Konjunktion treffen, wie dies vom 12. bis 17. August der Fall sein wird, dann erhält etwas in unserem Leben besonderen Nachdruck. Das liegt daran, dass Mars und Saturn beide Energien sind, die zur Verwirklichung und Umsetzung streben. Saturn liegt vor allem die Konsequenz und Dauerhaftigkeit am Herzen. Mars ist unbedingter Vertreter gezielten Handelns und Vorankommens. Beide zusammen haben also eine große Chance, etwas durchzusetzen und zur Realität zu machen.

Dabei geht es mit Sicherheit immer um etwas, das nicht nur dich allein betrifft, denn das Zeichen Waage steht für Gleichgewicht und Gemeinsamkeit. Saturn hütet in Waage vor allem die Gerechtigkeit und den gerechten Ausgleich. Mars kann ihm jetzt aktiv dabei helfen. So versteht es sich von selbst, dass Gruppenkontexte jetzt ein besonderes Gewicht erhalten. Ob es gemeinsame Reisen sind, ein Seminarbesuch, das Zusammensein mit Freunden oder ein Familienevent – das verbindende Erlebnis, bei dem eine Gruppe zusammenwachsen kann, ist jetzt besonders wichtig. Du kannst das Erleben von Gemeinsamkeit nun aktiv stärken und viel dazu beitragen. Mars und Saturn sitzen nicht herum und warten. Ergreif die Initiative und suche die Nähe derer, denen du dich verbunden fühlst.

Auch Situationen, in denen Ausgleich geschaffen werden kann und muss, werden dir nun womöglich begegnen. Gab es ein Übergewicht an einer Stelle und einen Mangel an anderer, wird dies nun in die Waage gebracht. Gerichtsbeschlüsse und Urteile können jetzt möglicherweise endgültig gefällt und langwierige Gerichtsverfahren abgeschlossen werden.

Auch in Partnerschaften ist Ausgewogenheit jetzt vonnöten. Wo sich einer von beiden schon länger benachteiligt fühlte, wird dies jetzt zur Sprache kommen müssen. Dabei ist Achtsamkeit wichtig, denn Mars und Saturn sind starke Kräfte, deren voller Einsatz ohne Rücksicht sich hart anfühlt. Willst du das ganze Geschenk dieser Konstellation erleben, dann denke immer an das Wohl aller Beteiligten, auch wenn es um dich und deine Bedürfnisse geht.

Der Neumond in Löwe am 17. August steht in einem harmonischen und unterstützenden Winkel zu der Mars-Saturn-Konjunktion. Dies bedeutet, dass alles, was du um den 17. herum beginnst, von dem Grundgedanken der aktiven Gemeinsamkeit getragen wird. Und zugleich unterstützt es die Gruppenenergie, wenn du dich mit deinem Herzen voll und ganz einbringst.

So wünsche ich dir eine wundervolle Zeit. Ich werde in genau dieser Woche mit einer meiner Astrologiegruppen auf einer Seminarwoche in der Eifel sein. Zufall?!? Wir haben es nicht astrologisch geplant und dennoch passt es mal wieder perfekt :). Mach etwas aus dieser Zeit, ich wünsche dir viel Freude dabei und gutes Gelingen!

Sabine

P.S.
Was die Kraft der Gruppe vermag, konnte ich im Juli auf einer Wanderung erleben. Ich war im Rahmen des Bruno-Gröning-Freundeskreises in Filzmoos, wo wir jeden Tag andere Wanderungen unternahmen, immer in kleineren Gruppen zu bis zu 25 Wanderern, mit einem Wanderführer. An einem Tag entschied ich mich für eine ganz leichte Wanderung, nachdem ich die Tage zuvor ganz schön gekraxelt war. Die Gruppe wurde nochmals unterteilt, weil es auch ein paar Menschen mit Gehschwierigkeiten gab. Ich entschied mich für diese langsamste Gruppe, da auch Wanderer gesucht wurden, die die nicht so Gehstarken mit ihrer Kraft unterstützen. Das Tempo der Gruppe bestimmte ein 83-jähriger Niederländer, dem die Ärzte schon sein linkes Bein amputieren wollten. Doch er hatte sich für Wandern und Heilung entschieden. Er brauchte viele Pausen und konnte nur langsam gehen. So sangen wir unterwegs viel, hielten immer wieder an und holten uns Kraft und Energie, für uns selbst und für ihn. Einmal ging es gar nicht mehr weiter, er kam einfach nicht mehr von der Stelle. Was dann passierte, war wirklich wunderbar: Eine Frau hinter ihm, die mit zwei Gehhilfen unterwegs war, gab ihm ihre Gehhilfen, damit er es leichter hatte. Links und rechts von ihm hakte sich jeweils jemand ein. Hinter ihm stärkte ihm jemand den Rücken. Er weinte. Wir kamen alle gemeinsam auf der Alm an. Seine Tränen waren Tränen der Erlösung. Er hatte im zweiten Weltkrieg so einen Hass auf die Deutschen entwickelt. Auf dieser Wanderung waren es Deutsche gewesen, die ihn mit Liebe gestärkt hatten. Alle Anspannung in ihm löste sich einfach auf…

Wie wird das Jahr 2012?

Wie wird das Jahr 2012?

„Ende des Maya-Kalenders, neue Weltordnung, Quantensprung der Erde, völliger Zusammenbruch, schrittweiser Aufstieg, bedeutender Übergang…“ – dies und vieles mehr können wir lesen, wenn wir uns den Prognosen für das Jahr 2012 nähern. Ganz so spektakulär fallen meine Gedanken zum Jahr 2012 nicht aus :-). Schauen wir doch einfach mal, wo die wichtigsten Planeten, die das Jahr prägen werden, sich so herumtreiben. Read the rest of this entry

Vollmond mit Saturn

Vollmond mit Saturn

12. Oktober in den frühen Morgenstunden

Wir haben am Mittwoch einen besonderen Vollmond auf der Widder-Waage-Achse. Saturn und Lilith gesellen sich mit dazu und werden uns sicher zu zeigen wissen, wo wir uns im Gleichgewicht zwischen „Ich“ (Widder) und „Du“ (Waage) befinden. Wie groß ist dein Bedürfnis nach Eigenständigkeit? Wie groß das nach Nähe und Gemeinsamkeit? Welchen Teil von dir verrätst du? Was nimmst du in Kauf, um das eine oder andere zu bekommen? Wie viel Abhängigkeit von den Umständen entsteht daraus? Drängende Fragen, die dir jetzt – mehr als sonst – in deinem Leben gespiegelt werden. Read the rest of this entry

27. Mai 2011

27. Mai 2011

Ein besonderer Tag

Wir befassen uns nun schon seit dem Sommer 2010 immer wieder mit dem sogenannten „großen T-Quadrat“ aus Saturn, Uranus und Pluto. Eine Spannungsfigur am Himmel in den Zeichen Waage, Widder und Steinbock , die für größere Wandlungen und Umbrüche in unser aller Leben steht. Im Frühling kam noch Lilith mit dazu (ein vergangener Planetentipp).

Dieses T-Quadrat ist nicht die ganze Zeit gleich stark wirksam, es gewinnt und verliert immer mal wieder an Kraft. Dementsprechend sind die Herausforderungen, denen wir uns gegenüber sehen, mal „leichter“, mal „schwerer“ für uns zu meistern. Der Kosmos ist nett und gönnt uns immer mal wieder eine Pause ;-). Read the rest of this entry

Mars Opposition Saturn

Mars Opposition Saturn

Mars Opposition Saturn
16.-20. April 2011 

Mars und Saturn stehen einander gegenüber, Saturn Mitte Waage, Mars Mitte Widder. Am 17. April gesellt sich der Mond hinzu, einen Tag vor Vollmond, am 19. dann der rückläufige Merkur. Dies sollte reichen, um einiges in uns und um uns herum auszulösen. 😉

Es liegt sehr nahe, dass wir uns jetzt möglicherweise ausgebremst fühlen. Denn Mars in Widder möchte rasch voranschreiten, während sich Saturn in Waage sehr viel mehr für langfristiges Gleichgewicht interessiert. Der rückläufige Merkur tut sein Übriges und verlangsamt das Geschehen ebenfalls, um für Genauigkeit zu sorgen.

Es ist also gut möglich, dass jetzt nicht alles nach Plan läuft, doch dabei geht es letztlich nur darum, uns zu zeigen, auf welcher Seite wir uns gerade befinden: Der voranstrebenden Seite oder der ausgleichenden Seite. Keine von beiden tut uns im Übermaß gut. Direktheit, Mut und Offenheit müssen sich mit Freundlichkeit paaren, wenn sie hilfreich sein sollen. Und Harmonie und Gleichklang brauchen spontane Frische, um nicht in der Form zu erstarren. Read the rest of this entry