Category Archives: Neptun

Saturn Trigon Neptun

Saturn Trigon Neptun

Liebe Leserin und lieber Leser,

die Wasserzeichenbesetzungen in Fische, Krebs und Skorpion bestimmen unseren Sommer! Über die Jupiter-Pluto-Opposition habe ich im letzten Planetentipp geschrieben. Auch wenn sie noch nicht an Aktualität verloren hat, sondern durch Lilith in Opposition zu Pluto in den nächsten Tagen sogar nochmals „Feuer“ bekommt, möchte ich heute den Augenmerk auf einen anderen Teil dieses kosmischen Gebildes lenken.

Lange haben wir nämlich ein ziemlich exaktes Saturn-Neptun-Trigon gehabt, das sich in den nächsten Tagen und Wochen allmählich auflöst.  Dafür bahnt sich dann über mehrere Monate hinweg das nächste Jupiter-Saturn-Trigon an. Und natürlich spielt das eine mit dem anderen zusammen. Vielleicht können wir jetzt einmal schauen, wofür die Saturn-Neptun-Phase gut war, wie sie sich weiterentwickeln könnte, und was Jupiter-Saturn dann so für uns bereithalten könnte. Read the rest of this entry

Neptun in Fische und die Heiligen

Neptun in Fische und die Heiligen

Der rückläufige Merkur befindet sich in seiner stationären Phase – kurz nach der Umkehr in die Direktläufigkeit – in Fische, ganz in der Nähe von Neptun. Wir haben gerade einen neuen Papst bekommen, der sich als erster „Franziskus“ nennt in der Geschichte der Päpste. Ich bin auf den Heiligen Franziskus bewusst aufmerksam geworden, kurz nachdem Neptun letztes Jahr in Fische lief. Ich kannte ihn zwar vorher schon dem Namen nach, doch ein intensiveres Interesse an ihm fehlte mir zunächst noch.

Über den wundervollen Film „Bruder Sonne, Schwester Mond“ von Franco Zeffirelli, den ich bei meinem lieben Kollegen und Freund Christopher Weidner zum ersten Mal Ostern 2012 sah, habe ich mehr von der Geschichte des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara von Assisi erfahren. Mittlerweile habe ich den Film sicherlich schon zehnmal oder öfter gesehen.

Ist es Zufall, dass dies alles gerade jetzt passiert, mit Neptun in Fische? Mitnichten.

Der heilige Franziskus, 1181 oder 1182 in Assisi in Italien geboren, erlebte ebenfalls Neptun in Fische während seines Lebens. Und wer die Umlaufzeit von Neptun kennt, nämlich 165 Jahre einmal um die Sonne bzw. einmal durch den Tierkreis, der weiß, das ist nicht selbstverständlich. Nicht jeder Mensch wird eine Zeit mit Neptun in Fische erleben. Read the rest of this entry

Wie wird das Jahr 2012?

Wie wird das Jahr 2012?

„Ende des Maya-Kalenders, neue Weltordnung, Quantensprung der Erde, völliger Zusammenbruch, schrittweiser Aufstieg, bedeutender Übergang…“ – dies und vieles mehr können wir lesen, wenn wir uns den Prognosen für das Jahr 2012 nähern. Ganz so spektakulär fallen meine Gedanken zum Jahr 2012 nicht aus :-). Schauen wir doch einfach mal, wo die wichtigsten Planeten, die das Jahr prägen werden, sich so herumtreiben. Read the rest of this entry

Neptun in Fische

Neptun in Fische

Neptuns Stippvisite in Fische
5. April bis 5. August 2011

Neptun begrüßt das Zeichen Fische mit einer kurzen Stippvisite von April bis August 2011. Danach zieht er sich vorübergehend wieder in das Zeichen Wassermann zurück, um erst 2012 langfristig in das Zeichen Fische zu wechseln. 

Fische ist seine Heimat, diesem Zeichen wird Neptun astrologisch zugeordnet. Das heißt, hier fühlt er sich besonders wohl. Bereits in der Mythologie ist das so: Neptun, griechisch Poseidon, der Meeresgott, ist Herrscher über das Reich des Wassers. Dort wird er seine Energie besonders rein entfalten können. Und wir alle haben jetzt schon einmal Gelegenheit dazu, ein Gefühl und einen Geschmack davon zu bekommen, was dies heißen könnte. 

Begriffe zu Neptun, die uns einfallen, sind vielleicht: Verwirrung, Auflösung, Spiritualität, Hingabe, Einssein, Vertrauen. Die Fische-Prägung ergänzt dies mit Worten wie: einfühlsam, verbunden, unbewusst, fließend, sehnsüchtig, gläubig. Wenn ich ganz spielerisch einige Wortpaare bilde, kommt dann etwas heraus wie „unbewusste Verwirrung“, „fließende Auflösung“, „sehnsüchtige Hingabe“ und „gläubiges Vertrauen“. Und natürlich könnten wir noch viele weitere solche Begriffspaare bilden.  Read the rest of this entry

Vollmond Löwe-Wassermann

Vollmond Löwe-Wassermann

18.2.2011 

Die Tage des Umbruchs gehen weiter. Mir kommt es so vor, als hätte ich nie zuvor bewusst solch starke Veränderungsenergien erlebt. Der vergangene Neumond vor zwei Wochen fand in Wassermann statt, mit Mars in Konjunktion zur Sonne. Der Vollmond in den Morgenstunden des 18.2. findet nun mit Sonne, Mars, Merkur, Chiron und Neptun in Wassermann statt. Gegenüber in Löwe strahlt der volle Mond. So viel Planetenenergie vereint sich jetzt zu einer geballten Kraft.

Was immer dies ist, es ist keine Zeit des Abwartens, des Zögerns, des Verweilens und Aufschiebens. Es ist eine Zeit entschiedenster Impulse, die wir jetzt setzen können. Sei es geistig oder konkret. Du kannst deine Visionen und Pläne ausbauen. Du kannst deinen geistigen Kindern Futter geben. Doch du kannst auch ganz konkrete erste oder weiterführende Schritte setzen. Ich empfehle dir dies sogar.

Halte dich jetzt nicht an alten Gewohnheiten fest, wenn du spürst, dass diese nicht mehr zu dir passen. Warte nicht darauf, dass „etwas“ passiert. Tu selbst den ersten Schritt in die von dir gewünschte Richtung. Ändere deine alten Gewohnheiten, indem du sie durch neue ersetzt. Wage jetzt mutig den ersten Schritt. Gib nicht sofort wieder auf, wenn du meinst, auf Hindernisse zu stoßen. Aller Anfang ist oft schwer.

Doch so bald und so schnell wirst du keine Zeitqualität mehr finden, die dich so sehr in deinem Tun unterstützt. Wenn die Widderphase im Frühling folgt, bekommt dein Tun nochmals ganz viel Rückenwind. Doch schon im Sommer wird die Energie merklich stabiler und ruhiger werden. Also, geh in die Startlöcher und bereite dich vor.

Hier sind ein paar hilfreiche Fragen für dich, wenn du noch nicht weißt, wo es langgehen soll: 

  • Womit bin ich nicht mehr zufrieden?
  • Was möchte ich gern verändern?
  • Was kann ich tun, um eine Änderung in die gewünschte Richtung einzuleiten?
  • Welche innere Haltung ist dafür notwendig?
  • Wie kann ich mir die Kraft und Unterstützung holen, um dranzubleiben,
  • auch wenn es schwierig wird?
  • Was kann ich konkret tun, um meine Weichen neu zu stellen?
  • Welche Strukturen im Alltag helfen mir dabei?
  • Wie kann ich mir mein Ziel immer wieder vor Augen rufen, um es nicht zu vergessen?

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Impulse, die jetzt aus dir entspringen, heilsam für dich und andere sind. Folge Ihnen. Und mach dir bewusst: Es ist jeweils nur ein Schritt nötig. Mehr nicht.

Ich wünsche uns allen die richtige Intuition und den Mut und die Tatkraft, euer Leben in neue, noch bessere und heilsamere Bahnen zu führen. Zum Wohle für dich selbst und alle anderen.