Category Archives: Chiron

29. August bis 5. September Merkur-Chiron und Sonne-Chiron

29. August bis 5. September Merkur-Chiron und Sonne-Chiron

Liebe Leserin und lieber Leser,

Chiron geht in diesen Tagen zwei Aspekte ein, die uns alle irgendwie und irgendwo betreffen können. Die wenigsten von uns bleiben wohl ganz verschont. 😉 Chiron kann ein Schmerzauslöser sein, der zugleich aber Heilsbringer ist. Wenn wir ihn und seine Botschaft richtig zu verstehen wissen. Vielleicht helfen dir meine Anregungen dazu ja weiter. Ich wĂŒnsche es dir!

29. bis 30. August – Merkur Opposition Chiron

Schmerz zeigt sich dir jetzt vor allem dann, wenn deine Sichtweise und dein Denken unausgewogen ist. Merkur in Jungfrau möchte gern alles analysieren und mit dem Verstand in die letzten Winkel des Universums vordringen. Doch so detailreich unser Wissen auch sein mag, wenn ihm die tiefere Erkenntniskomponente Chirons fehlt, tun wir uns selbst damit weh. Das sieht dann vielleicht so aus, als hĂ€tte jemand anderes „uns auf dem Kieker“. Jemand, der anders denkt, die Dinge anders sieht, anders argumentiert. Jemand, der absolut nicht unseren Vorstellungen davon entspricht, wie man handeln sollte, wie es vernĂŒnftig wĂ€re aus unserer Sicht. Read the rest of this entry

Vollmond Löwe-Wassermann

Vollmond Löwe-Wassermann

18.2.2011 

Die Tage des Umbruchs gehen weiter. Mir kommt es so vor, als hĂ€tte ich nie zuvor bewusst solch starke VerĂ€nderungsenergien erlebt. Der vergangene Neumond vor zwei Wochen fand in Wassermann statt, mit Mars in Konjunktion zur Sonne. Der Vollmond in den Morgenstunden des 18.2. findet nun mit Sonne, Mars, Merkur, Chiron und Neptun in Wassermann statt. GegenĂŒber in Löwe strahlt der volle Mond. So viel Planetenenergie vereint sich jetzt zu einer geballten Kraft.

Was immer dies ist, es ist keine Zeit des Abwartens, des Zögerns, des Verweilens und Aufschiebens. Es ist eine Zeit entschiedenster Impulse, die wir jetzt setzen können. Sei es geistig oder konkret. Du kannst deine Visionen und PlĂ€ne ausbauen. Du kannst deinen geistigen Kindern Futter geben. Doch du kannst auch ganz konkrete erste oder weiterfĂŒhrende Schritte setzen. Ich empfehle dir dies sogar.

Halte dich jetzt nicht an alten Gewohnheiten fest, wenn du spĂŒrst, dass diese nicht mehr zu dir passen. Warte nicht darauf, dass „etwas“ passiert. Tu selbst den ersten Schritt in die von dir gewĂŒnschte Richtung. Ändere deine alten Gewohnheiten, indem du sie durch neue ersetzt. Wage jetzt mutig den ersten Schritt. Gib nicht sofort wieder auf, wenn du meinst, auf Hindernisse zu stoßen. Aller Anfang ist oft schwer.

Doch so bald und so schnell wirst du keine ZeitqualitĂ€t mehr finden, die dich so sehr in deinem Tun unterstĂŒtzt. Wenn die Widderphase im FrĂŒhling folgt, bekommt dein Tun nochmals ganz viel RĂŒckenwind. Doch schon im Sommer wird die Energie merklich stabiler und ruhiger werden. Also, geh in die Startlöcher und bereite dich vor.

Hier sind ein paar hilfreiche Fragen fĂŒr dich, wenn du noch nicht weißt, wo es langgehen soll: 

  • Womit bin ich nicht mehr zufrieden?
  • Was möchte ich gern verĂ€ndern?
  • Was kann ich tun, um eine Änderung in die gewĂŒnschte Richtung einzuleiten?
  • Welche innere Haltung ist dafĂŒr notwendig?
  • Wie kann ich mir die Kraft und UnterstĂŒtzung holen, um dranzubleiben,
  • auch wenn es schwierig wird?
  • Was kann ich konkret tun, um meine Weichen neu zu stellen?
  • Welche Strukturen im Alltag helfen mir dabei?
  • Wie kann ich mir mein Ziel immer wieder vor Augen rufen, um es nicht zu vergessen?

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Impulse, die jetzt aus dir entspringen, heilsam fĂŒr dich und andere sind. Folge Ihnen. Und mach dir bewusst: Es ist jeweils nur ein Schritt nötig. Mehr nicht.

Ich wĂŒnsche uns allen die richtige Intuition und den Mut und die Tatkraft, euer Leben in neue, noch bessere und heilsamere Bahnen zu fĂŒhren. Zum Wohle fĂŒr dich selbst und alle anderen.