8 bis 11 Grad – 14. September 2013

8 bis 11 Grad – 14. September 2013

Es stehen derzeit viele Planeten auf ca. 8 bis 11 Grad eines Zeichens – das lässt einigen von uns wenig Ruhe und den Planetenhimmel als besonders bewegt empfinden. Auch wenn du dein Horoskop nicht kennst und somit nicht weißt, ob du auf ca. 8 bis 11 Grad in einem Zeichen im eigenen Horoskop etwas stehen hast, weißt du aber dennoch, ob bei dir innerlich und/oder äußerlich gerade viel los ist. Wenn das der Fall ist, dann kann dies auch an einer von diesen Planetenstellungen liegen.

Da sich am 14. und 15. September besonders viele auf dieser Gradposition tummeln, möchte ich dir heute gern einen kleinen Überblick geben:

Uranus auf 11 Grad in Widder…

…bringt natürlich vor allem einige Widder-Geborene ordentlich in Schwung und Aufruhr. Doch auch Waagen, Krebse und Steinböcke bekommen etwas von dieser Umbruchenergie ab, vor allem um den 1. Januar, um den 3. Oktober, um den 2. Juli und um den 31. März Geborene. Und wenn du zum 70/71er Jahrgang gehörst, dann musst du nicht mal Widder, Waage, Krebs oder Steinbock sein, um die Uranus-Energie jetzt ganz schön zu spüren. Job kündigen? Aussteigen? Neu anfangen? Wenn nicht jetzt, wann dann? Uranus-Uranus-Opposition nennen wir Astrologen das. Andere nennen es auch „Midlife Crisis“.

Mars auf 11 Grad Löwe…

…belebt vor allem die Feuerzeichen Löwen, Schützen und Widder, schenkt seine Energie aber auch den Luftzeichen Zwillinge, Waage und Wassermann. Diese eher kurzfristig wirkende Impulskraft wirkt als Anstoß für so manches mutige Handeln, das uns zuvor zu kühn und zu gewagt erschien. Wer jetzt also das Gefühl hat, zu sich selbst stehen zu müssen und seinen Einsatz für eine Herzensangelegenheit erbringen zu wollen, der folge diesem Impuls!

Merkur auf 9-10 Grad Waage…

…bringt die genialen Ideen von Uranus unter die Menschen und in unsere Gespräche. Es könnte jetzt zu einigen sehr kreativen Schüben und inspirierenden Begegnungen kommen! Das betrifft uns womöglich alle auf eine Art, doch vor allem mal wieder die Widder, Krebse, Waagen und Steinböcke. Eine wechselvolle Konstellation, bei der man seine Meinung auch mal eben um 180 Grad drehen kann. Es geht schließlich auch um eine Erweiterung der eigenen Wahrnehmung und Perspektive, also – was soll’s!

Saturn auf 8 Grad Skorpion…

…bekommt am 18. September auch kurz Verstärkung von Venus. Er überprüft, bemängelt und repariert gerade alle „Verpflichtungsschäden“. Wer sich an etwas gebunden hatte, was sich nicht mehr als hilfreich oder stimmig erweist, der wird hier jetzt Änderungsbedarf verspüren. Bei allen „Ja-Worten“ hingegen, die wir gern und voller Überzeugung gegeben haben, schmiedet er nun noch intensivere Bande. Das, was vorher „zwei“ war, kann immer mehr eins werden. Zusammen mit Venus geht er um den 18. des Monats herum ein „Dream-Team“ ein, das sich vor allem aus einem Grund gern „in Bande legen“ lässt: aus Liebe.

Pluto auf 9 Grad Steinbock…

…versteht sich blendend mit Saturn. Und zieht letztlich am gleichen Strang. Nur mit etwas mehr Wucht. Was er als „schadhaft“ entdeckt, ist uns meist lange verborgen geblieben. Und entsprechend schockierend ist dann die Entdeckung für uns. Pluto räumt so richtig schön auf mit alten Verhaltensmustern, Glaubenssätzen, Traditionen und Gewohnheiten, die einfach nicht mehr passen und die uns die Gurgel zuschnüren. Eingefahren und eingeengt in das meist selbstgezimmerte Gefängnis, beginnt Pluto mit dem Tunnelbau und der Unterhöhlung dessen, was wir für ein haltbares Gerüst hielten. Plumps, macht es dann einfach eines Tages. Gut, wenn wir diesen Augenblick trotz allen Schreckens direkt als Chance erkennen können.

Chiron auf 10-11 Grad Fische…

…lässt Pluto und Saturn nicht im Stich und zeigt Heilungswege auf, die aus dem wahrgenommenen Schaden letztlich ein Geschenk machen können. Es geht dabei viel um Vertrauen und Verbindung, um eine spirituelle Anbindung und auch um die Überwindung dessen, was wir noch an falschen Vorstellungen und Verwirrung in Bezug auf Glauben und Vertrauen in uns tragen. Chiron hilft uns hier, nicht länger auszuweichen in Ersatzwelten, Ersatzsüchte und Ersatzbefriedigungen, sondern uns zu spiritueller Klarheit hin zu entwickeln, die Heilung auf allen Ebenen ermöglicht.

Wie Perlen aufgereiht an einer Schnur, so präsentiert uns der Kosmos derzeit seine Planeten. Meine Liebe zu den Planeten und zur Glaskunst haben mich inspiriert, eine Serie von „Planetenperlen“ zu schaffen, die als Schmuckstücke getragen werden können. Alle Fotos hier sind von meinen Perlen. Wenn du dich näher dafür interessierst, kannst du mir gern schreiben.
Ich wünsche dir alles Gute in diesen Tagen!
Sabine

Aktuelle Webinare

10. September: Die Mystischen Lenormandkarten kennenlernen, Serie aus 4 Abenden für Anfänger im Kartenlegen; Einstieg noch möglich
13. und 20. September: Chiron und die Heilung vom Schmerz, zwei Webinarabende mit Heilungsarbeit15., 22. und 29. Oktober: Übungsgruppe „The Work“, für Anfänger und Fortgeschrittene

2 Responses »

  1. Liebe Sabine,

    seit kurzem bin ich im Genuss, deine fb Postings zu lesen, also di ePlanetentipps. Mir gefallen die Interpretationen und die Wortwahl serh gut und würde gern mal an einem Webinar teilnehmen, deshalb hier meine mail Adresse.
    Liebe Grüße
    Monika

  2. Liebe Monika,

    das freut mich sehr! Hab herzlichen Dank für dein Feedback.

    Was die Webinare angeht, so ist das ganz einfach, klicke einfach auf: https://www.edudip.com/academy/Sabine.Bends

    Dort findest du dann links zwei Spalten mit all meinen Terminen – zukünftig und vergangen. Du klickst unten jeweils auf „mehr anzeigen“ solange das geht. Da kommen dann etliche Webinare zum Vorschein :-).

    Viel Vergnügen dir beim Stöbern, ich freue mich auf dich!

    Alles Gute dir,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *