16. September – Neumond mit Merkur in Jungfrau

16. September – Neumond mit Merkur in Jungfrau

Zu Neumond ist es gut, etwas Neues in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen. Mit dem wachsenden Mond erhält es so eine besondere Kraft und Nachdruck. Das Zeichen Jungfrau steht für Unterscheidungsvermögen. Die Jungfrau sortiert das Nützliche vom Überflüssigen aus, so wie in Aschenputtel, „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.“ Was uns nützlich ist, ist zugleich bekömmlich, das heißt: Es tut uns gut, baut uns auf und macht uns heil. Denn die Jungfrau hat ein besonderes Talent für die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Sie sorgt für das richtige Gleichgewicht aller Einflüsse und hält Maß, wo ein Zuviel oder ein Zuwenig herrscht.

Du kannst dies auf deinen Alltag anwenden, auf deinen Schreibtisch, auf deine Ernährung, auf deinen Körper, auf deine Kleidung, auf deinen Bücherschrank… Aussortieren und das Brauchbare vom nicht (mehr) Brauchbaren trennen, ist jetzt eine wundervoll lohnenswerte Beschäftigung.

Da Merkur schon seit geraumer Zeit nahe bei der Sonne steht und auch diesen Neumond mit begleitet, bezieht sich dein kritischer Blick auch auf Bereiche der Kommunikation und des Denkens. Wo zweifelst du zu viel? Wo machst du dir zu häufig Sorgen? Wann wirst du uneffektiv, weil du deine Gedanken nicht dafür nutzt, etwas Positives aufzubauen? Nimm dir am Neumondtag oder am Sonntag danach doch einfach etwas Zeit, um deinem Geist oder deinem Körper etwas Gutes zu tun. Betreibe „Gedankenhygiene“, räum die Krimskramschublade aus oder putz deine Fenster. Klarheit innen – Klarheit außen. Mach eine meditative Übung daraus.

Du wirst ganz von selbst wissen, um welchen Lebensbereich es bei dir geht. Dein Inneres sagt es dir. Aber wenn du es gar nicht weißt, dann nimm einfach diese Liste als Anregung und such dir etwas aus:

Jungfrau-Neumond mit Merkur in Haus
1: Triff eine Auswahl, womit du dich intensiv befassen möchtest.
2: Bereinige deine Finanzsituation.
3: Kläre ein Missverständnis oder bereinige dein Denken.
4. Putz deine Wohnung oder miste aus.
5. Welches Hobby oder Projekt ist dir wichtig?
6. Räum deinen Arbeitsplatz auf oder deinen Vorratsschrank.
7. Bring noch mehr Ordnung in dein Beziehungsleben.
8. Welche Vereinbarung möchtest du neu gestalten?
9. Welche langfristigen Ziele liegen dir am Herzen?
10. Wo solltest du beruflich etwas bereinigen?
11. Gibt es in Freundschaften etwas zu klären?
12. Nimm dir Zeit nur für dich und Gott oder den Kosmos.

 

Viel Erfolg und das rechte Unterscheidungsvermögen dabei wünscht dir
Sabine
 

One Response »

  1. wieder ein wunderbarer Planetentipp! Bei mir macht es gerade auch ‚klick‘, ich hatte mich ein verzettelt und will nun meine beruflichen Ziele wieder konzentrierter angehen. Danke für die Anregungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *