Monthly Archives: August 2012

31. August: Vollmond auf der Achse Jungfrau-Fische

31. August: Vollmond auf der Achse Jungfrau-Fische

Heute erleben wir den Vollmond, die Gegenüberstellung von Sonne und Mond, auf der Achse Jungfrau-Fische. Vollmond ist immer eine Zeit, in der augenscheinlich wird, was sich zuvor entwickelt hat. Dabei geht es meist darum, ganz ehrlich hinzuschauen, ohne etwas zu beschönigen oder unter den Tisch zu kehren. Für einige wird es eine Zeit des Erfolgs sein, weil sich vergangene Bemühungen auszahlen. Auch hier gilt: Stelle dein Licht nicht unter den Scheffel!

Da der Mond im Laufe des Tages  sowohl mit Neptun als auch mit Chiron eine Konjunktion bildet, ist die Feinfühligkeit heute extrem. Selbst bei Menschen, die sonst nicht so empfindlich sind. Achte daher darauf, was du heute tust, womit du dich beschäftigst und mit wem du Zeit verbringt. Emotionen können hochkommen und du spürst vielleicht eine gewisse Verletzlichkeit.

Spirituelle Themen oder Bemühungen haben heute einen doppelten Wert, denn sie treffen genau die Zeitqualität. Es könnten Tore für dich aufgehen, die dir zuvor verschlossen waren. Intuition, Träume, Meditation, innere Reisen, Gebete und gute Gedanken haben jetzt eine besondere Kraft. Da die Fische-Jungfrau-Achse grundsätzlich von einem sozialen Gedanken getragen ist, wird sich auch der Wunsch vertiefen, anderen zu helfen.

Wo ist jemand, dem du helfen möchtest? Wo siehst du Schwachstellen, die du ausgleichen kannst? Auf welche Art möchtest du heute einen Beitrag zur Welt leisten? Gedankliche Verbindungen mit anderen Menschen bekommen jetzt eine neue Dimension. Vielleicht spürst du mehr als du hörst. Oder fühlst mehr als du siehst. Vertraue darauf, horche auf deine innere Stimme.

Sabine

P.S. Apropos, innere Stimme: Ich habe kürzlich ein wunderbares e-book zur inneren Stimme von meinem lieben Kollegen Emil Schmidt gelesen, das ich nur wärmstens empfehlen kann. Du findest es hier: http://www.amazon.de/Einfach-genial-einfach-ebook/dp/B008ICWSCA/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1344943336&sr=1-1

Herz-zu-Herz-Aktion

Herz-zu-Herz-Aktion

Liebe Planetentippleserin und lieber Planetentippleser,
heute möchte ich die Ergebnisse der Herz-zu-Herz-Aktion mit euch teilen. Dies ist daher eine richtig lange e-mail… :-)   

Vielen Dank an alle, die Gefallen an der Aktion hatten. Mir haben eure e-mails, euer Feedback und eure Geschichten sehr gut getan. Anbei findet ihr sie alle zum Mit-Genießen. Für mich sind sie eine schöne Erinnerung daran, auf wie viele Arten ich anderen Menschen eine Freude machen kann.   Wenn du die „Kummerkasten“-pdf gern hättest, auch ohne mir zu schreiben, welche Herzensgesten dir so in den Sinn kommen, kannst du mir ebenfalls eine mail senden. Es geht mir allein um die Freude und den Spaß an der Idee des bewussten Weitergebens!  

Und hier, dank meiner lieben Freundin Annette, auch der Link für euch, der mich damals so inspiriert hat: http://www.youtube.com/watch?v=52UshAJ8yUs Es ist nicht die gleiche Musik im Hintergrund wie damals, als ich den Film sah, sondern eine spanische Version, aber der Film ist derselbe.  

Du hast morgen noch nichts vor? Wer in der Nähe von Siegburg lebt, kann sich den Dokumentarfilm über Bruno Gröning dort morgen anschauen. Bei der Wanderwoche mit den Bruno-Gröning-Freunden in Filzmoos sind 55 ärtzlich dokumentierte Heilungen geschehen, einige davon habe ich selbst miterlebt. Unter anderem Heilung von Depressionen, Panikattacken, von einer Hüftdysplasie und Arthrose, von Einschlaf- und Durchschlafstörungen, von chronischer Bronchitis und Lungenemphysem, von dauernder Müdigkeit wegen eines Herzklappenfehlers, von Knieschmerzen und diffusen Ängsten sowie vielem anderem mehr.    

Alles Liebe für dich,
Sabine  
 

Veranstaltungshinweis:

19. August und 16. September Siegburg: Dokumentarfilm über das Leben Bruno Grönings (Heiler der Nachkriegszeit, der auch jetzt noch geistig wirkt)~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

 Liebe Sabine,  
ich möchte meiner alten Dame, welcher ich das Haus putze, beim nächsten Einsatz einen schönen Blumentopf schenken, weil ich Sie sehr mag.  
Liebe Grüße und die besten Wünsche für Dich B.      

Hallo Sabine,  
Danke für dein Angebot. Ein Geschenk von Dir, das kriegen wir ja immer wieder mit deinen Planetentipp und nun gleich noch mehr. Danke vielmal.  
Ich habe von einer Frau, welche ich schon lange kenne seit Wochen nichts mehr gehört. Ich habe den Kontakt von mir aus wieder aufgenommen und habe sie auf einen Sommerausflug eingeladen, der gleich gestern stattgefunden hat.  
Danke vielmal  
Liebe Grüsse vo Herzä D.    

Liebe Sabine,  
danke für den aktuellen Planetentipp.   Am 21.07., als der laufenden Jupiter exakt in meinem 11.Haus im Trigon zu meinem Uranus im 4. Haus des Radixhoroskops stand, ergab sich folgende Begebenheit.   Read the rest of this entry

12.-17. August: Mars-Saturn-Konjunktion in Waage

12.-17. August: Mars-Saturn-Konjunktion in Waage

Am 17. August im Sextil zum Neumond in Löwe

Wenn Mars und Saturn sich in einer Konjunktion treffen, wie dies vom 12. bis 17. August der Fall sein wird, dann erhält etwas in unserem Leben besonderen Nachdruck. Das liegt daran, dass Mars und Saturn beide Energien sind, die zur Verwirklichung und Umsetzung streben. Saturn liegt vor allem die Konsequenz und Dauerhaftigkeit am Herzen. Mars ist unbedingter Vertreter gezielten Handelns und Vorankommens. Beide zusammen haben also eine große Chance, etwas durchzusetzen und zur Realität zu machen.

Dabei geht es mit Sicherheit immer um etwas, das nicht nur dich allein betrifft, denn das Zeichen Waage steht für Gleichgewicht und Gemeinsamkeit. Saturn hütet in Waage vor allem die Gerechtigkeit und den gerechten Ausgleich. Mars kann ihm jetzt aktiv dabei helfen. So versteht es sich von selbst, dass Gruppenkontexte jetzt ein besonderes Gewicht erhalten. Ob es gemeinsame Reisen sind, ein Seminarbesuch, das Zusammensein mit Freunden oder ein Familienevent – das verbindende Erlebnis, bei dem eine Gruppe zusammenwachsen kann, ist jetzt besonders wichtig. Du kannst das Erleben von Gemeinsamkeit nun aktiv stärken und viel dazu beitragen. Mars und Saturn sitzen nicht herum und warten. Ergreif die Initiative und suche die Nähe derer, denen du dich verbunden fühlst.

Auch Situationen, in denen Ausgleich geschaffen werden kann und muss, werden dir nun womöglich begegnen. Gab es ein Übergewicht an einer Stelle und einen Mangel an anderer, wird dies nun in die Waage gebracht. Gerichtsbeschlüsse und Urteile können jetzt möglicherweise endgültig gefällt und langwierige Gerichtsverfahren abgeschlossen werden.

Auch in Partnerschaften ist Ausgewogenheit jetzt vonnöten. Wo sich einer von beiden schon länger benachteiligt fühlte, wird dies jetzt zur Sprache kommen müssen. Dabei ist Achtsamkeit wichtig, denn Mars und Saturn sind starke Kräfte, deren voller Einsatz ohne Rücksicht sich hart anfühlt. Willst du das ganze Geschenk dieser Konstellation erleben, dann denke immer an das Wohl aller Beteiligten, auch wenn es um dich und deine Bedürfnisse geht.

Der Neumond in Löwe am 17. August steht in einem harmonischen und unterstützenden Winkel zu der Mars-Saturn-Konjunktion. Dies bedeutet, dass alles, was du um den 17. herum beginnst, von dem Grundgedanken der aktiven Gemeinsamkeit getragen wird. Und zugleich unterstützt es die Gruppenenergie, wenn du dich mit deinem Herzen voll und ganz einbringst.

So wünsche ich dir eine wundervolle Zeit. Ich werde in genau dieser Woche mit einer meiner Astrologiegruppen auf einer Seminarwoche in der Eifel sein. Zufall?!? Wir haben es nicht astrologisch geplant und dennoch passt es mal wieder perfekt :). Mach etwas aus dieser Zeit, ich wünsche dir viel Freude dabei und gutes Gelingen!

Sabine

P.S.
Was die Kraft der Gruppe vermag, konnte ich im Juli auf einer Wanderung erleben. Ich war im Rahmen des Bruno-Gröning-Freundeskreises in Filzmoos, wo wir jeden Tag andere Wanderungen unternahmen, immer in kleineren Gruppen zu bis zu 25 Wanderern, mit einem Wanderführer. An einem Tag entschied ich mich für eine ganz leichte Wanderung, nachdem ich die Tage zuvor ganz schön gekraxelt war. Die Gruppe wurde nochmals unterteilt, weil es auch ein paar Menschen mit Gehschwierigkeiten gab. Ich entschied mich für diese langsamste Gruppe, da auch Wanderer gesucht wurden, die die nicht so Gehstarken mit ihrer Kraft unterstützen. Das Tempo der Gruppe bestimmte ein 83-jähriger Niederländer, dem die Ärzte schon sein linkes Bein amputieren wollten. Doch er hatte sich für Wandern und Heilung entschieden. Er brauchte viele Pausen und konnte nur langsam gehen. So sangen wir unterwegs viel, hielten immer wieder an und holten uns Kraft und Energie, für uns selbst und für ihn. Einmal ging es gar nicht mehr weiter, er kam einfach nicht mehr von der Stelle. Was dann passierte, war wirklich wunderbar: Eine Frau hinter ihm, die mit zwei Gehhilfen unterwegs war, gab ihm ihre Gehhilfen, damit er es leichter hatte. Links und rechts von ihm hakte sich jeweils jemand ein. Hinter ihm stärkte ihm jemand den Rücken. Er weinte. Wir kamen alle gemeinsam auf der Alm an. Seine Tränen waren Tränen der Erlösung. Er hatte im zweiten Weltkrieg so einen Hass auf die Deutschen entwickelt. Auf dieser Wanderung waren es Deutsche gewesen, die ihn mit Liebe gestärkt hatten. Alle Anspannung in ihm löste sich einfach auf…