Mond in Waage

Mond in Waage

21. und 22. November 2011

Heute ist ein guter Tag für diplomatische Gespräche. Deine KollegInnen, deine Chef, FreundInnen und Partner werden sich heute – so es nicht gerade Vollmond ist – von ihrer angenehmsten und freundlichsten Seite zeigen. Und du selbst natürlich auch!

Waagemond ist kein Tag, um alleine zu bleiben. Der harmonische Fluss des Lebens möchte heute zum Ausdruck kommen. Suche das Gespräch, suche den Austausch. Vielleicht hast du Lust, heute mit einer Freundin gemeinsam auszugehen? Kulturelles wie Museen, Ausstellungen, Galeriebesuche, Schönes wie ein Wellnesstag, etwas für die äußere und innere Schönheit und Ausgewogenheit, bieten sich an.

Wenn du heute etwas kaufst, beweist du vielleicht nicht die gleiche Entscheidungsfreude wie sonst, aber du hat ein gutes Gespür für Ästhetik und greifst gewiss nicht daneben, wenn du sich endlich entschlossen hast. Stilvoll und elegant darf es jetzt ruhig sein. Ob du deine Umgebung verschönerst, ein Bild malst, ein Blumenarrangement gestaltest oder auch nur eine Kleinigkeit veränderst – alles, was du heute tust, entspringt deinem Bedürfnis nach innerer Harmonie. Wer sich direkt der inneren Ebene zuwenden möchte, kann dies am besten mit Hilfe einer Visualisierung. Wie wäre es mit dieser?

Setze oder lege dich ganz bequem hin und schließe die Augen. Atme einige Augenblicke einfach nur ganz gleichmäßig durch und komm innerlich zur Ruhe. Dann stell dir vor deinem inneren Auge eine Waage mit zwei Waagschalen vor. Sieh sie vor dir – die Waagschalen bewegen sich abwechseln herauf und herunter. Mal schneller, mal langsamer. Lass deiner Phantasie freien Lauf. Es gibt immer zwei Seiten – es geht immer auf und ab. Die Aufgabe der Waage ist es, zwei Seiten in Ausgewogenheit zu halten, für Balance und Gleichgewicht zu sorgen. Wird die eine Seite zu schwer, so müssen wir der anderen mehr Aufmerksamkeit schenken.

Lass dein innere Waage zu einem schwingenden, leichten Rhythmus kommen. Vertrau darauf, dass nichts einseitig ist. Geben und Nehmen, sich öffnen und sich verschließen, aufnehmen und abgeben gehören immer zusammen. Du vertraust dem natürlichen Fluss des Lebens und einer höheren Gerechtigkeit. Atme tief durch – strecke dich. 

Der Tag wartet auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *