Mars in Löwe – Beherztes Engagement

Mars in Löwe – Beherztes Engagement

19. September bis 10. November

Mars wechselt am 19. September 2011 von Krebs zu Löwe und bleibt für fast zwei Monate in dem Feuerzeichen. Damit kommt er in Trigonstellung zu Uranus und Lilith in Widder und in Sextilstellung zu Saturn in Waage. Beide Aspekte sind hilfreich und unterstützend und lassen die Energien zwischen allen beteiligten Kräften ungehindert fließen. Wir können also davon ausgehen, dass einige Hindernisse, die sich bislang noch vor uns aufgetürmt haben, in Bewegung geraten. Allerdings kann Mars jetzt auch gut als „Blitzableiter“ für Konflikte auf der Begegnungsebene (die Planeten, die sich in Waage und Widder gegenüberstehen) dienen. Insofern ist es möglich, dass untergründig schwelender Konfliktstoff auf den Tisch kommt, den Mars in Krebs noch auf der emotionalen Ebene im eigenen Inneren verschämt verborgen hat.

Diese Zeit ist nun definitiv vorbei. Du darfst dir nun sehr klar über deine Vorhaben, Absichten, Motive und Ziele werden und für diese beherzt eintreten. Löwe ist nicht nur das Zeichen des Selbstbewusstseins und der inneren Überzeugung, es ist auch das Zeichen des Herzens. Mars öffnet uns auf der Herzebene, und das heißt, wir können nun nicht mehr anders als unserem Herzen zu folgen. Das macht uns verletzlich, vielleicht auch traurig, aber es macht uns vor allem klar, dass wir bestimmte Anliegen nicht verleugnen können. Dich für diese Anliegen stark zu machen und deinen Weg zu gehen, um dafür einzutreten, das ist die Aufgabe der nächsten zwei Monate.

Stell dir also zu Beginn der Phase einmal in einer ruhigen Minute folgende Fragen:

* Was liegt mir JETZT besonders am Herzen?

*  Wofür möchte ich gern mit ganzer Überzeugung eintreten?

*  Welches Engagement möchte ich JETZT beherzt vorantreiben?

*   Was bin ich bereit, dafür zu tun?

*   Kann ich bedingungslos „ja“ dazu sagen und meine Absicht JETZT bekräftigen?

Sei dabei ehrlich zu dir selbst. Wenn es etwas ist, was dich ganz persönlich betrifft, dann ist das nicht egoistisch. Versuche also nicht, ein möglichst selbstloses Ziel zu finden, wenn das gar nicht der Ruf deines Herzens ist. Geh davon aus: Dein Herz hat immer Recht. Immer. Gleichgültig, ob dein Verstand dies als „selbstsüchtig“, „taktlos“, „faul“, „illusorisch“ oder wie auch immer beurteilt. Diese Urteile haben jetzt zurückzustehen für das, was dich von innen stärkt. Nutze diese Phase, um deine Handlungsspielräume zu erweitern, deine Kreativität auszuleben, etwas Mutiges zu tun, dein Selbstbewusstsein zu stärken, zu spielen, zu experimentieren und dich auszuprobieren. Du wirst es nicht bereuen!

~

Wenn du Lust hast, dich im im online-Kurs „Mit Sonne und Mond durch den Alltag“ auszuprobieren, sprich mich bitte an. Auch und gerade, wenn es um die Kurszahlung geht. Ich biete gern Ratenzahlung an. Es gibt also keinen Grund, dir den Wunsch zu verweigern, sondern lediglich die Aufgabe für uns, nach Lösungen zu suchen. Zum Starttag des Kurses stehen übrigens vier Planeten in der Waage und heißen uns als Team und Gruppe willkommen für den Austausch und die gegenseitige Bereicherung! Hier nochmals der Link: http://schule.phoenix-astrologie.eu/allgemein/mit-sonne-mond-durch-das-jahr-online-club/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *