Zeit für den wahren Willen – Rückläufiger Mars Teil 2

Zeit für den wahren Willen – Rückläufiger Mars Teil 2
Zeit für den wahren Willen – Rückläufiger Mars Teil 2

Liebe Leserinnen und Leser,

hier nun die versprochene Fortsetzung zum rückläufigen Mars. Er hält aktuell folgende Aufgaben für uns bereit:

  • Mein Gleichgewicht zwischen Polen zu finden, zwischen denen ich mich hin und her zu bewegen scheine.
  • Mich auf etwas voll und ganz zu konzentrieren.
  • Entscheidungen zu hinterfragen, zu revidieren oder endgültig zu treffen.
  • Etwas in Angriff zu nehmen, das ich schon lange verwirklichen will.
  • Meinen wahren Willen zu entdecken und ihn auszudrücken.

(Bildquelle © Ig0rZh – Fotolia.com)

Wir können dabei zwischen verschiedenen Phasen unterscheiden, mit denen ich dich heute vertraut machen möchte:

Phase 1

Der Konflikt oder das Thema, mit dem du dich befassen möchtest, bahnt sich langsam an, kommt zum Vorschein oder zum Ausdruck. Vielleicht fühlst du ihn auch nur innerlich.

Dez. 2013 & Jan/Feb 2014, Mars auf 9°- 26° Waage Read the rest of this entry

Zeit für den wahren Willen – Rückläufiger Mars Teil 1

Zeit für den wahren Willen – Rückläufiger Mars Teil 1
Liebe Planetentippleserinnen und Leser,
kaum wird Merkur rechtläufig, da verlangsamt Mars seinen Lauf und bleibt stehen, um in wenigen Tagen seine Kehrtwende zu vollziehen. Auch er wird rückläufig. Das macht er nur sehr selten, um genau zu sein, am seltensten von allen Planeten! Er braucht 18 – 22 Monate für eine Runde durch den Tierkreis und wird etwa alle 26 Monate für ca. 60 – 80 Tage rückläufig. Er hat daher die längste Periode der Nichtrückläufigkeit von allen Planeten. Seine Rückläufigkeitsphasen wirken daher für uns am Ungewohntesten, und damit besonders intensiv. Während der Zeit seiner Rückläufigkeit, sowie davor und danach bekommt er die Wirkkraft eines Langsamläufers und steht Saturn, Uranus und Pluto in seinen Auswirkungen kaum nach. Read the rest of this entry

Rückläufiger Merkur im Februar 2014

Rückläufiger Merkur im Februar 2014

Exakte Rückläufigkeit Merkurs vom 7. bis 28. Februar, wichtige Tage sind insbesondere auch kurz davor und kurz danach

Dreimal im Jahr wird der Planet Merkur „rückläufig“. Dann bewegt er sich am Himmel scheinbar rückwärts. Dies liegt daran, dass Merkur aus der Sicht der Erde näher an der Sonne steht als die Erde selbst. Er umkreist die Sonne von uns aus gesehen in einem kleinen Kreis nahe der Sonne und steht alle 116 Tage in der sogenannten „unteren Konjunktion“ zu ihr, also zwischen der Erde und der Sonne. Da er seine Bewegung nun nach rechts weiter fortsetzt – also aus unserer Sicht an eine Stelle im Tierkreis hinter der Sonne läuft, sieht es so aus, als ginge er rückwärts im Tierkreis.

Merkur vollzieht diese scheinbare Rückwärtsbewegung alle vier Monate für ungefähr drei Wochen. Doch auch in den Tagen vor und nach seiner Rückläufigkeit ist er spürbar und macht sich bemerkbar. In dieser Zeit bewegt er sich nämlich sehr langsam, tritt sozusagen auf der Stelle. Read the rest of this entry

15. Januar 2014 – Rückläufige Venus fortgesetzt

15. Januar 2014 – Rückläufige Venus fortgesetzt

Liebe Planetentippleserinnen und Leser,

ich habe euch versprochen, die weiteren Stationen der rückläufigen Venus mit euch zu verfolgen, und heute ist es soweit. Denn heute stehen der Mond, Jupiter, Venus und Mars im Aspekt zueinander und damit wird sich die nächste Phase im rückläufigen Venus-Zyklus bei den meisten von uns bemerkbar machen.

In dieser Zeit findet die Umkehrung von uns vertrauten Themen statt. Diese Umkehrung ist nötig, damit wir uns der Ganzheit und Vollständigkeit nähern können. Eine solche Umpolung bringt uns etwas näher, das wir sonst eher meiden, und verhilft uns so zu mehr Ganzheitlichkeit. Wie so etwas aussehen kann? Hier ein paar Beispiele: Read the rest of this entry

Jahreswechsel 2013 – 2014

Jahreswechsel 2013 – 2014

Liebe Planetentippleserinnen und Leser,

wieder ist ein Jahr verflogen. Wenn ich zurück blicke, dann sehr, sehr dankbar. Viele schöne Dinge haben mein Leben 2013 bereichert – dazu gehört auch ihr und euer immer ermutigendes und herzliches Feedback! Dafür von ganzem Herzen mein Dank an euch.

Zum Jahreswechsel gibt es am Himmel eine ganz besondere Konstellation, über die ich euch heute etwas erzähle.

Doch zuvor möchte ich euch noch einladen zu einem Vorweihnachtswebinar, das dazu dient, unser Herz für den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes zu öffnen: Gott. Wir feiern Weihnachten nicht eigentlich wegen der Familienzusammenkünfte, auch nicht wegen der Geschenke, nein. Es ist die Ankunft Christi, des Christusgeistes in unseren Herzen. Dafür Platz zu machen, ist mein Anliegen am 22.12.2013 „Webinar Gott einladen„. Es hat sich so gefügt, dass ich dieses Webinar gebe, wenn ich gerade von einem sehr kraftvollen weihnachtlichen Event zurückkehre. Ich werde also angefüllt sein mit guter Energie.

Und alle, die sich schon auf 2014 freuen, möchte ich herzlich einladen, am 2. Januar mit mir einen astrologischen Jahresausblick auf das neue Jahr zu tun. Ich fände es schön, dich dort mal zu „sehen“. Und wer es verpasst haben sollte, kann es ganz einfach auch im Nachhinein als Video anschauen: Jahresausblick auf 2014.

Und jetzt möchte ich dir etwas über die rückläufige Venus erzählen, die uns in diesen Tagen beglückt. Dies ist Teil eisn meiner Planetentipps zur ihr, Teil zwei folgt dann rechtzeitig zum nächsten Schritt. Wer astrologische Grundkenntnisse oder auch bereits ein solides Wissen hat, kann übrigens auch an meiner Webinar-Serie zur rückläufigen Venus teilnehmen, die am 8. Januar startet. Dort besprechen wir auch, was die Venus und ihre Rückläufigkeit aktuell für dich bedeutet. Webinar „Vergissmeinnicht – Auf den Spuren der rückläufigen Venus

Die rückläufige Venus 2013/2014 Read the rest of this entry

3. Dezember 2013 – Neumond in Schütze

3. Dezember 2013 – Neumond in Schütze

Der Neumond in Schütze hat heute Nacht im Trigon zu Uranus stattgefunden, was ihm einen besonderen Schwung verleiht. Du kannst diesen neuen Mondzyklus nutzen, um langgehegten Plänen den letzte Schubs zu versetzen oder etwas Neues ins Leben zu rufen. Das darf ruhig etwas „Größeres“ sein: Umbau- oder Umzugspläne für dein Heim, ein Herzensprojekt, die Erweiterung deiner eigenen Unternehmung, sportliche Vorhaben, eine Veröffentlichung und vieles andere mehr. Dieser Neumond wird dich bis ins neue Jahr tragen und sich dort weiter entfalten. Read the rest of this entry

Vollmond Stier-Skorpion am 17. November

Vollmond Stier-Skorpion am 17. November

Der Vollmond am 17. November bringt Wertethemen auf den Tisch. Dabei geht es nicht nur, aber auch um Geld und Finanzen. Es geht darum, hier und jetzt anzuschauen, welche Ergebnisse dein Tun und deine Gewohnheiten der vergangenen Monate hervorgebracht haben. Da Venus und Pluto, die Herrscher der Zeichen Stier und Skorpion, in denen der Vollmond stattfindet, beieinander stehen, wird dieser Vollmond ganz besonders akzentuiert.

Zunächst wirft jeder Vollmond einfach nur ein klares Licht auf die Realität. Diese zu betrachten, kann schön oder auch etwas schmerzhaft sein, vielleicht ruft es auch ein neutrales Gefühl in dir hervor. Jedenfalls siehst du jetzt klar, wie es bei dir um das Thema „Werte“ bestellt ist. Dabei können folgende Elemente eine Rolle spielen: Read the rest of this entry

Wie entsteht ein Problem?

Wie entsteht ein Problem?

Wir glauben häufig, uns schlecht zu fühlen, weil jemand anderes etwas Bestimmtes getan oder gelassen hat. Wir sind beispielsweise traurig, wenn wir erfahren, zu einer Geburtstagsfeier nicht eingeladen zu sein, deren Gastgeber wir zu unseren Freunden zählen. Oder wir sind enttäuscht, wenn wir unser Partner sein Versprechen uns gegenüber nicht einhält. Wir sind sauer, wenn jemand uns beim Autofahren mit Hupen oder dichtem Auffahren bedrängt, wird werden wütend, wenn uns jemand ungerechtfertigt anschreit. So haben wir ständig damit zu tun, übellaunigen Menschen aus dem Weg zu gehen, dafür zu sorgen, dass sich unsere Freunde und Partner richtig verhalten und vieles andere mehr. Nur… Hast du mal bemerkt, dass das alles nichts nützt? Dass du es nie völlig im Griff hast? Dass immer irgendwer irgendwas tut, das dir nicht gefällt? In deiner Nähe oder woanders auf dieser Erde? Vielleicht geht es ja gar nicht darum, alles in der Außenwelt zu kontrollieren und im Griff zu haben. Schauen wir uns doch mal genauer an, wie es überhaupt zu einem Gefühl von Enttäuschung, Wut oder Traurigkeit kommt, wenn andere Menschen mit im Spiel sind. Nehmen wir einmal an, du hast eine Verabredung mit einer guten Freundin oder einem guten Freund. Du hast dies schon lange geplant und freust dich sehr darauf. Nehmen wir nun weiter an, dein Freund oder deine Freundin sagt eure Verabredung kurz vorher ab.

Es gibt nun zwei mögliche Arten, wie du es aufnehmen kannst.
Vielleicht …
a) freust du dich, weil du durchaus auch Lust auf etwas anderes hast.
b) bist du enttäuscht, weil du dich arg gefreut hast und jetzt nicht bekommst, was du wolltest.

Bei Reaktion a) hast du kein Problem.
Bei Reaktion b) hast du ein Problem.

Wäre der Termin nicht abgesagt worden, hättest du dann ein Problem, wenn du selbst eigentlich keine Lust mehr auf das Treffen hast. Daraus lerne ich: Das Problem liegt niemals in den Umständen, also in dem, was geschieht. Sondern das Problem entsteht erst durch meine Reaktion auf das Geschehen. Die Terminabsage und nachfolgende Enttäuschung ergibt das Problem. Die Terminabsage allein bewirkt noch gar nichts. Das Geschehen an sich erzeugt kein Problem. Doch sobald etwas geschieht, hefte ich gedanklich eine Bewertung daran: „Das ist schlecht. Ich bin enttäuscht.“ Oder „Das ist gut. Ich freue mich.“

Read the rest of this entry

Lebendige Planeten von Dana Gerhardt

Lebendige Planeten von Dana Gerhardt

Ich habe Lust, die kurze „planetentippfreie“ Zeit für Dinge zu nutzen, die ich lange nicht mehr getan habe. Ich halte gerade Rückblick – so soll es ja auch sein bei rückläufigem Merkur.

Und da kommen mir all meine astrologischen Buchübersetzungen in den Sinn, die ich im Laufe der vergangenen rund 15 Jahre angefertigt habe. Mein erster Beruf ist nämlich Diplom-Übersetzerin. Nach meinem Studium an der Fachhochschule in Köln habe ich viele Texte übersetzt. Zum Beginn meiner Selbständigkeit als Astrologin dann natürlich auch astrologische. Sehr viele Artikel und einige Bücher.

Dabei verbindet mich vor allem mit der amerikanischen Astrologin und Autorin Dana Gerhardt etwas – wir beide haben eine ganz besondere Beziehung. Wir haben einander nie gesehen, nur ein paar Mal hin und her gemailt. Und danach habe ich jahrelang ihre wundervollen Texte übersetzt. Viele davon sind in der Fachzeitschrift „Meridian“ erschienen, eine Textanalyse von ihr namens „Moonprints“ gibt es als individuelle Horoskopanalyse bei mir zu erwerben und die Artikelreihe von ihr zu den Planeten ist im März diesen Jahres als Buch bei Astronova erschienen.

Es heißt „Lebendige Planeten“ und ist – von all meinen astrologischen Buchübersetzungen – eins meiner Lieblinge. Dana beschreibt darin auf sehr lebendige Art und Weise die Planeten. Sie ist eine Frau der Geschichten und der gelebten Erfahrungen, und lässt all das in ihre Sicht auf die Planeten einfließen. Ich darf euch heute, mit dem Einverständnis von Reinhardt Stiehle, dem Verleger, einen Ausschnitt aus diesem Buch präsentieren. Natürlich habe ich Pluto ausgewählt – nicht nur, weil wir gerade Sonne, den rückläufigen Merkur, den aufsteigenden Mondknoten und Saturn in seinem Zeichen, Skorpion, stehen haben. Sondern auch, weil es natürlich zu meiner Pluto-Webinar-Serie passt. Pluto ist gerade „dran“.

Ob ich euch aber „viel Freude“ bei der Lektüre wünschen darf oder besser „keine Angst und gute Erkenntnisse“, ist mir nicht ganz klar. 😉 Am besten jedoch beides. Hier der Buchausschnitt: Read the rest of this entry